Gary ‚Spike‘ O’Sullivan gewinnt gegen Berlin Abreu durch tKO in Runde 3

Mittelgewichts-WM-Kampf-Anwärter Gary "Spike" O'Sullivan (28-2, 20 KO-Siege) zerstörte in der Nacht zum heutigen Samstag, im StubHub Center in Carlson, Kalifornien, den eigentlich im Weltergewicht startenden Berlin Abreu (14-2, 11 KO-Siege) durch einen eindrucksvollen tKO-Sieg in der 3. Runde.
Mittelgewichts-WM-Kampf-Anwärter Gary „Spike“ O’Sullivan (28-2, 20 KO-Siege) zerstörte in der Nacht zum heutigen Samstag, im StubHub Center in Carlson, Kalifornien, den eigentlich im Weltergewicht startenden Berlin Abreu (14-2, 11 KO-Siege) durch einen eindrucksvollen tKO-Sieg in der 3. Runde.

Wird O’Sullivan der nächste Gegner von Saul „Canelo“ Alvarez?

Eigentlich stand Gary „Spike“ O’Sullivan schon als Gegner für den heute Abend stattfindenden Kampf von Gennady „GGG“ Golovkin fest, bis dann doch vor etwa 10 Tagen der Armenier Vanes Martirosyan als nächster Golovkin-Gegner verpflichtet wurde. Deshalb sah sich der Promoter dieser Veranstaltung Golden Boy Promotion sicherlich verpflichtet, den Irländer im zweiten Hauptkampf ihrer Veranstaltung im StubHub Center in Carson einzusetzen. Im Hauptkampf dieser Veranstaltung besiegte der erst 19jährige Ryan Garcia  den 30jährigen Jayson Velez klar und einstimmig nach Punkten. Boxen1 berichtete darüber.
OSullivan3

Obwohl der Kampf in Bezug auf Gewicht, Größe und Leistung eine schreckliche Diskrepanz darstellte, schien es doch in der 2. Runde, dass Abreu O’Sullivan doch ernstlich gefährden könne, aber zumindest sah es da noch nach einem harten Kampf aus. Doch O’Sullivan schien zu Beginn der 3. Runde, die schweren Treffer die er in der zurückliegenden Runde kassiert hatte, abzuschütteln und wieder voll im Kampf zu sein.

O’Sullivans Jab funktionierte perfekt. Er nutzte diesen, um Abreu während des gesamten Kampfes wiederholt immer wieder schwer zu treffen. In der dritten Runde marschierte O’Sullivan nach nach vorne und begann Abreu mit Power Shots zu bestrafen.  Abreu versuchte wohl nicht zu zeigen, dass die harten Punches O´Sullivans ihm weh taten, aber es konnte jeder der zahlreichen Zuschauer sehen, dass in dieser 3. Runde Abreu nur noch durch den Ring taumelte.  Durch die Vielzahl der schweren Treffer in dieser Runde spuckte Abreu mit Vorsatz seinen Mundschutz aus, sichtlich um Zeit zu gewinnen, er wurde daraufhin von RingrichterGerard White mit einem Punktabzug bestraft.  Nachdem die Pause nach der 3. Runde zu Ende war, stand Abreu nicht mehr von seinem Schemel in der Ringecke auf und gab damit den Kampf auf: Sieger durch tKO in Runde 3 Gary „Spike“ O’Sullivan.

OSullivan2Man muss aber wissen, dass O`Sullivan eigentlich für einen Kampf im Mittelgewicht trainiert hatte, weshalb dieser Kampf dann auch wohl im Mittelgewicht stattfand. Sein Gegner kam allerdings aus dem Weltergewicht, was schon eine starke Diskrepanz darstellt, denn das sind gleich zwei Gewichtsklassen über dessen normalem Gewicht. Wenn Man dann noch weiß, dass dann Abreu mit genau dem maximalen Mittelgewichtslimit von 72,5 Kilo sogar noch 800 Gramm mehr als sein Gegner O´Sullivan wog, dann sagt das vielleicht auch einiges über den Trainingszustand von Abreu aus.

O’Sullivan sah zwar im Kampf gut aus, aber er kämpfte eigentlich gegen einen übergewichtigen Weltergewichtler.  Und Abreu ist zudem kein besonders guter Weltergewichtler. Gennady Golovkin kämpfte im Jahr 2016 auch schon einmal gegen einen Weltergeichtler, eben gegen den ehemaligen IBF-Weltmeister im Weltergewicht Kell Brook. Aber Brook war einer, wenn nicht der Beste, in dieser Gewichtsklasse.  Abreu ist nicht annähernd mit Brook zu vergleichen, da Brook auf einem ganz anderen Level kämpft.

OSullivan4

Es schien als wolle Golden Boy Promotions O’Sullivan unbedingt positiv präsentieren und es schien als brauche Golden Boy O´Sullivan noch für einen anderen Kampf. Dies war offensichtlich ein Showcase-Fight für O’Sullivan, um ihn bei der Live-Übertragung von ESPN vor einem breiten Publikum gut aussehen zu lassen.

O’Sullivan sagte, dass er eigentlich unbedingt gegen GGG boxen wollte, dass er aber inzwischen ein besseres Angebot von Golden Boy bekommen hätte. Dieses bessere Angebot könnte eigentlich nur ein Kampf gegen Saul Canelo Alvarez im kommenden September sein. O’Sullivan ist wohl die Backup-Option für Golden Boy, um gegen Canelo anzutreten, falls Golovkin den Verhandlungen über den Rückkampf mit dem rotköpfigen mexikanischen Superstar nicht zustimmt. Mit O’Sullivan als Backup-Option hat Canelo und Golden Boy nun ein As im Ärmel bei den anstehende Verhandlungen mit Golovkin.

In einem anderen Kampf auf der gleichen Karte, besiegte Mittelgewichtler Marvin Cabrera (8-0, 6 KO-Siege) Wilfrido Buelvas (18-9, 12 KOs) durchKO in der 3. Runde. Der Kampf wurde nach 1:11 Minuten in Runde 3 gestoppt.

Gary ‚Spike‘ O’Sullivan gewinnt gegen Berlin Abreu durch tKO in Runde 3
5 (100%) 14 vote[s]