Freitag in Paris: Yoka vs. Milas & Mikhalkin vs. Bauderlique um EBU-Titel

Am Freitag steigen in Paris zwei interessante Kämpfe. Neben dem Schwergewichtsduell zwischen Tony Yoka und Petar Milas, werden sich zudem Igor Mikhalkin und Mathieu Bauderlique um den EBU-Titel duellieren.

EBU-Europameisterschaft: Igor Mikhalkin vs. Mathieu Bauderlique

Im Halbschwergewicht treffen in Paris Igor Mikhalkin und Mathieu Bauderlique aufeinander. Der von EC Boxing promotete Russe Mikhalkin erhält erneut die Chance auf den EBU-Europameister-Titel im Halbschwergewicht. Jenen blauen Gürtel trug Mikhalkin bereits 2014-2016. Später sicherte er sich noch den IBO-WM-Titel und boxte gegen Sergey „Krusher“ Kovalev um die WBO-WM, wo er vorzeitig aus dem Kampf ausschied.

Igor Mikhalkin / Foto: EC Boxing
Igor Mikhalkin / Foto: EC Boxing

Die nun von EC Boxpromotion um Erol Ceylan co-promotete Veranstaltung in Paris, gibt Mikhalkin erneut die Chance, um jenen traditionsreichen Titel zu kämpfen. Gegner des in 26 Kämpfen nur zweimal unterlegenen Rechtsauslegers ist der 32-jährige Franzose Mathieu Bauderlique (20-1, 11 KOs). Bauderlique ist international im Profibereich bisher noch nicht in Erscheinung getreten, boxte er doch seit Beginn seiner Profikarriere 2011 lediglich in seiner Heimat. 2016 vertrat er Frankreich bei den olympischen Spielen in Rio und sicherte sich dort die Bronzemedaille.

Mikhalkin, der als Amateur den derzeit amtierenden IBF- & WBC-Weltmeister Artur Beterbiev dreimal besiegte, konnte seit seiner Niederlage gegen Kovalev 2018 drei Siege in Folge feiern.

Olympiasieger Tony Yoka trifft auf Kroate Petar Milas

Im Schwergewicht will sich Tony Yoka (10-0, 8 KOs) mit einem weiteren Sieg in 2021 präsentieren. Der französische Olympia-Goldmedaillengewinner von Rio trifft auf den ungeschlagenen Kroaten Petar Milas (15-0, 11 KOs), der zuletzt bei Petko’s Boxing unter Vertrag stand. Milas gilt als technisch versiert und schlagstark, hatte jedoch noch keinen richtigen „Gradmesser“ vor den Fäusten, um sich eindrucksvoll zu zeigen, abgesehen von Siegen über Kevin Johnson und Francesco Pianeta.

Tony Yoka konnte in seiner noch relativ jungen Profikarriere bereits Siege über die international erfahrenen Ex-Titelträger Michael Wallisch, Christian Hammer, WM-Herausforderer Johann Duhaupas und auch Ex-Europameister Alexander Dimitrenko feiern. Im Schwergewicht geht es nun über 10 Runden gegen den ungeschlagenen Kroaten Milas. Am Freitag geht Yoka definitiv als Favorit in den Kampf. Für Milas dürfte hingegen der erste große Zahltag winken und die Chance, sich auf internationaler Bühne zu präsentieren, da der Kampfabend auf ESPN gezeigt wird.

Cissokho vs. Iliev um WBA Intercontinental-Titel im Superweltergewicht auf Undercard

Souleymane Cissokho (13-0, 8 KOs), der für Frankreich bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio ebenfalls die Bronzemedaille gewann, wird seinen WBA-Intercontinental-Gürtel im Superweltergewicht erstmals gegen den Russen Ismail Iliev (13-2-1, 3 KOs) verteidigen. Cissokho gewann den Gürtel im Mai mit einer Split Decision über Kieron Conway im Vorprogramm von Canelo Alvarez-Billy Joe Saunders.

Freitag in Paris: Yoka vs. Milas & Mikhalkin vs. Bauderlique um EBU-Titel
5 (100%) 3 vote[s]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here