Frank Warren über Joyce vs. Dubois: „Hoffe wir können es bald verkünden“

Frank Warren sagte in einem Podcast, dass er offenbar kurz davor stünde, Joyce vs. Dubois offiziell zu verkünden.

„Auf dem Höhepunkt der Diskussionen“ – Kommt Joe Joyce vs. Daniel Dubois im April oder Mai?

Promoter Frank Warren

Der britische Promoter Frank Warren steht offenbar kurz davor, den seit Wochen im Gespräch befindlichen Kampf zwischen den beiden ungeschlagenen Schwergewichtlern Joe Joyce und Daniel Dubois offiziell zu verkünden. Stand jetzt sieht es danach aus, als könnte der bei vielen ersehnte Schwergewichts-Showdown bereits im April oder Mai über die Bühne gehen.

„Ich hoffe, dass wir ihn bald ankündigen können. Wir befinden uns auf dem Höhepunkt der Diskussionen, und ich denke, es besteht der Wille, dies zu erreichen.“, sagte Warren laut BoxingScene im 5 Live Podcast.

Daniel Dubois / Foto: BT Sport

Mit einem vermeintlichen Sieg über den 34-jährigen Joe Joyce (10-0, 9 KOs), der eine lange und erfolgreiche Amateurkarriere hatte, könnte Dubois, der mit gerade einmal 22 Jahren 14 Kämpfe auf seinem Profikonto hat (13 via KO), seinen Status als kommender Weltmeister im Schwergewicht weiter manifestieren.

Doch dieser Kampf birgt große Risiken für Dubois. Nicht nur, dass Joyce sehr lang als erfolgreicher Amateur aktiv war und schon dort große Namen boxte, auch als Profi hat er die stärkeren Gegner geboxt. Dessen ist sich auch Warren bewusst: „Ja, das wird es zweifellos sein. Wahrscheinlich das größte Risiko. Für Daniel ist es ein ziemlicher Sprung nach oben – in dieser Phase seiner Karriere in einem so bedeutenden Kampf zu kämpfen, es ist also eine große Entscheidung, die es zu treffen gilt“.

Joe Joyce im Kampf mit Bryant Jennings

„Ich mache mir keine Sorgen um Daniels Ausdauer. Meine einzige Sorge, sofern ich eine habe, ist Joes große Erfahrung – wie lange er schon boxt. Und er ist ungeschlagen, ein siegreicher Kämpfer. In dieser Phase seiner Karriere ist Daniel das beste Schwergewicht, mit dem ich je zu tun hatte. Er ist ein Ausnahmetalent“, so Warren, der unter anderem auch Tyson Fury promotet, weiter.

„Was mich beeindruckt, ist seine völlig Hingabe. Er will einfach nur Weltmeister im Schwergewicht werden. Er hat keine Ablenkungen. Ich glaube, er hat erst neulich ein Handy bekommen. Joe ist 34 Jahre alt, hatte eine bedeutende und sehr ausgezeichnete Amateurkarriere, hat viel Erfahrung und hat sich als Profi hervorragend geschlagen. Es ist also ein großer Schritt nach oben für Daniel. Es ist ein Kampf, den er will. Ich glaube, der Kampf wird eher früher als später stattfinden.“

Für die Boxfans dürfte klar sein, dass dieser Kampf, sofern er denn tatsächlich kommt, durchaus eines der Schwergewichts-Highlights in diesem Jahr werden könnte.