Frank Warren besorgt über Tyson Furys WWE-Auftritte

Fotos: WWE

Warren hat Bedenken, dass Fury sich bei seinen Ausflügen in die Wrestling-Szene verletzen könnte und er dadurch das Rematch gegen Wilder gefährdet

Frank Warren, Promoter des Top-Schwergewichts Tyson Fury, lobte seinen Boxer für seine in der WWE bekannt gewordenen Auftritte – gleichzeitig ist der Promoter jedoch sehr besorgt, dass Fury sich dabei verletzen könnte.

Seit vergangenen Freitag hat Fury mit dem WWE-Superstar Braun Strowman eine Reihe von Auseinandersetzungen gehabt.

Braun Strowman ist ein amerikanischer Wrestler und ehemaliger Strongman. Er steht derzeit bei World Wrestling Entertainment (WWE) unter Vertrag und tritt regelmäßig in deren Show Raw auf. Er ist auch ein ehemaliger Raw Tag Team Champion.

Anfang dieser Woche hatten die beiden Athleten eine Schlägerei während der WWE-Flaggschiff-Veranstaltung „Monday Night Raw“.

Die WWE wird an diesem Freitag eine Pressekonferenz in der T-Mobile Arena in Las Vegas abhalten. Dort wird erwartet, dass das Wrestling-Unternehmen am 31. Oktober ein Fury vs. Strowman Wrestling-Match für eine geplante Veranstaltung in Saudi-Arabien ankündigt. Sowohl Fury als auch Strowman werden bei dieser Pressekonferenz anwesend sein.

Erst im letzten Monat erlitt Tyson Fury, im Kampf gegen den Schweden Otto Walin, eine tiefe Verletzungen an seiner rechten Augenbraue, die mit 48 Stichen im Nevada Hospital in Las Vegas genäht werden musste und eine weitere Verletzung direkt im Augenlid seines rechten Auges. Trotz der schweren Verletzung konnte Fury den Kampf gegen Wallin noch nach Punkten gewinnen.

Frank Warren ist besorgt, dass durch die Aktivität Furys im Wrestling-Zirkus, sich diese Wunden möglicherweise wieder öffnen könnten.

Eine weitere Verletzung Furys könnte das geplante Rematch mit dem WBC-Schwergewichts-Champion Deontay Wilder platzen lassen – der Termin für den Rückkampf gegen Deontay Wilder ist für Febrauar kommenden Jahres terminiert.

„Tyson Fury liebt es dort aufzutreten“, sagte Warren gegenüber Metro.co.uk. „Dieser Schlägerei-Clip, der in den sozialen Medien die Runde macht, hat dort in nur kurzer Zeit mehr als 4 Millionen Aufrufe gebracht.“

Tyson Fury im Clinch mit Braun Strowman.

„Seine Profile bei Facebook, Twitter und Instagram werden von Mal zu Mal größer und er tut uns Promotern eigentlich einen echten Gefallen, indem er an der WWE teilnimmt. Eine bessere und wirksamere Promotion gibt es eigentlich gar nicht und sie ist zudem noch kostenlos. Aber ehrlich gesagt, mag ich das Risiko nicht das er dabei eingeht, ich habe Bedenken dass sich sein Cut wieder öffnet. Aber Tyson Fury ist sein eigenes Gesetz. Es ist jedoch riskant, daran besteht kein Zweifel. In einer idealen Welt wäre es mir lieber, wenn er es nicht getan hätte, aber für ihn dreht sich eben alles um die große Show. Tyson Fury ist der geborene Wrestling-Star.“

Und was ist wenn Fury wirklich an einem echten Wrestling-Match teilnimmt? „Ich warte eigentlich immer noch auf den Anruf von Tyson, dass er mir mitteilt, dass er mit diesem WWE-Zeug endlich fertig ist“, sagte Warren.

Das Video von Tyson Furys Auseinandersetzung mit Braun Strowman

Frank Warren besorgt über Tyson Furys WWE-Auftritte
5 (100%) 44 vote[s]