Forbes: Tyson Fury bestbezahlter Kampfsportler der Welt!

Tyson Fury

Das englischsprachige Wirtschaftsmagazin Forbes hat erneut eine Liste der bestbezahlten Sportler der Welt veröffentlicht. Tyson Fury führt dabei die Liste der Kampfsportler an.

Platz 11 auf Forbes Liste der bestbezahlten Sportler: Tyson Fury verdiente 57 Millionen US-Dollar

Unglaubliche 57 Millionen US-Dollar Einnahmen erzielte der britische WBC-Schwergewichtsweltmeister Tyson „Gypsy King“ Fury in den vergangenen 12 Monaten. Fury ist unter den Kampfsportlern damit der „Undisputed Champion“, wenn es um die Einkünfte geht. Insgesamt finden sich auf Forbes Liste der 100 bestbezahlten Sportler der Welt vier Boxer. Die meisten Vertreter stellen jedoch die amerikanischen Ligen NBA und NFL.

Acht Plätze hinter dem WBC-Weltmeister landet Landsmann Anthony Joshua, der die restlichen WM-Titel der vier großen Verbände hält. Einkünfte in Höhe von 47 Millionen US-Dollar bescheren „AJ“ Platz #19 im Forbes-Ranking, direkt gefolgt vom entthronten Ex-WBC-Weltmeister Deontay Wilder. Der gestürzte Champion, der sich auf den Trilogie-Kampf mit Fury vorbereitet, kassierte in den letzten 12 Monaten 46,5 Millionen US-Dollar.

Der letzte der vier Boxer, welcher auf Forbes Top-100-Liste landet, ist der mexikanische Box-Held Saul „Canelo“ Alvarez, der mit 30 Millionen US-Dollar den 37. Platz belegt. Zum Vergleich: UFC-Superstar Conor McGregor platzierte sich dank satten 48.000.000 $ auf Rang #16 und liegt damit auch vor den Schwergewichtsgrößen Joshua und Wilder.

Platz #1 belegt im übrigen Tennis-Star Roger Federer (106 Millionen US-Dollar), gefolgt von den beiden Fußballern Cristiano Ronaldo (105 Millionen US-Dollar) und Lionel Messi (104 Millionen US-Dollar).

Forbes: Tyson Fury bestbezahlter Kampfsportler der Welt!
3.3 (66%) 20 vote[s]