Floyd Mayweather dementiert Rematch-Pläne gegen Pacquiao erneut

Gestern erst tauchte ein Video in den Sozialen Medien auf, in welchem Floyd Mayweather eine Reise nach Saudi Arabien ankündigt. Wenig später dementierte Mayweather die Aktualität des Videos.

Altes Mayweather-Video sorgt für erneute Rematch-Gerüchte

In dem 10-sekündigen Clip gibt „Money Mayweather“ an, Gespräche für ein Rematch gegen Manny Pacquiao führen zu wollen. Nachdem zahlreiche, teils renommierte Sport-Portale darauf reagierten, fachten erneut Gerüchte um ein Rematch des umsatzstärksten (Box-)Kampfes der Geschichte an. 2015 besiegte Floyd Mayweather Jr. den Philippinen Manny Pacquiao einstimmig nach Punkten. Beide Boxer generierten allein durch die Verkäufe von PPV-Tickets knapp 450 Millionen US-Dollar.

Dass ein Rückkampf also durchaus lukrativ sein kann und laut Ex-Weltmeister und Hall-of-Famer Sugar Ray Leonard sogar gebraucht werde, da er dem „Boxen helfen würde“, scheint damit verständlich zu sein. Die Wahrscheinlichkeit für ein Rematch ist jedoch gering. Denn nur wenige Stunden nach Veröffentlichung des Videos, dementierte Mayweather gegenüber „fighthype“ erneut, dass es Pläne für ein Rematch gäbe. Der Grund: das mehrfach geteilte Video ist nicht aktuell. Es stammt aus dem vergangenen Jahr – eine Reise zu den Saudis fand dann auch tatsächlich im Januar dieses Jahres statt – und wurde auch nicht über einen von Mayweathers Profilen in den sozialen Medien geteilt.

„Das Video was ihr alle gesehen habt ist falsch, denn ich bin bereits nach Saudi Arabien gereist. Ich war dort vor langer Zeit. Ich habe mit ihnen über einen Kampf von mir dort gesprochen, über verschiedene Kämpfe, aber sie wollten, dass ich Manny Pacquiaos Namen in den Mund nehme. Wir haben auch nicht nur übers Boxen gesprochen. Wir sprachen über verschiedene Events, die wir dort veranstalten könnten. Einfach gesagt ist es ein altes Video. Am Ende des Tages gibt es keine Gespräche über ein Rematch. Selbst wenn wir es machen würden, hätten sie eine Ausrede, genau wie beim ersten Mal.“, so Mayweather.

Während Mayweather 2017 seine Karriere mit einem 50-0 Rekord, den er sich in einem erneuten „Money-Fight“ gegen MMA-Superstar Conor McGregor aufhübschte, beendete, boxt Manny Pacquaio bis heute. Der zukünftige Hall-of-Famer von den Philippinen schlug zuletzt den bis dato unbesiegten Keith Thurman und sicherte sich den WBA Superchampion Titel im Weltergewicht.

Floyd Mayweather dementiert Rematch-Pläne gegen Pacquiao erneut
5 (100%) 8 vote[s]