Filip Hrgovic vs. Ytalo Perea am 8. Dezember in Zagreb

So wollen die Fans von Filip Hrgovic ihren kroatischen Box-Hero auch am Samstag den 8. Dezember in der Dražen-Petrović-Basketballhalle in Zagreb wieder sehen, mit einem klaren Sieg über den starken Ytalo Perea.

Das junge kroatische Schwergewichtstalent weiter auf dem Weg nach ganz oben

Der frühere Amateur-Juniorenweltmeister, Amateur-Europameister und Bronzemedaillengewinner der Olympischen Spiele in Rio, Filip Hrgovic (6-0, 5 KO-Siege) setzt am 8. Dezember seinen Weg an die Weltspitze fort. Der junge kroatischen Box-Hero verteidigt dabei im siebten Profikampf, seinen WBC International-Titel  gegen den erst 25-jährigen, in Ecuador geborenen, aber inzwischen in New York, USA, lebenden, Ytalo Perea (11-3-2, 7 KO-Siege).

Der Kampf findet in der Dražen-Petrović-Basketballhalle in Zagreb statt. Die 5.500 Zuschauer fassender Sporthalle wurde zum Gedenken an den, im Jahre 1993 tödlich verunglückte kroatischen Basketballstar Dražen Petrović, Mitglied in der Hall of Fame des Basketballs, einem der Welt besten Basketballspieler aller Zeiten und früheren Spielers von Cibona Zagreb, am 4. Oktober 1993 zu dessen Ehre umbenannt. Dražen Petrović starb am 7. Juni 1993 bei einem Autounfall auf der A 9 bei Denkendorf, in der Nähe von Ingolstadt.

Filip Hrgovic mit seinem neuen Trainer Pedro Diaz

Den WBC International-Gürtel gewann Filip Hrgovic, am 8. September dieses Jahres als er in der Zagreb Arena den US Amerikaner Amir Mansour, durch einen spektakulären KO-in der 3. Runde ausknockte. Der Olympia-Bronzemedaillengewinner von Rio 2016 versprach nach seinem ersten Auftritt in seiner Heimatstadt, zu seiner ersten Titelverteidigung seines WBC International-Gürtels nach Zagreb zurückzukommen. „Ich freue mich, dass mein nächster Gegner nun bestätigt wurde“, sagte Hrgovic. „Perea ist ein guter Boxer mit einem hervorragenden Amateur-Rekord und ich erwarte, dass er ein harter Test für mich wird. Er hat in seiner Profi Karriere schon mit einigen sehr guten Boxern im Ring gestanden und wurde bisher noch niemals vorzeitig gestoppt.“

„Ich freue mich auf die Herausforderung und freue mich darauf, wieder in Zagreb zu kämpfen. Mit der Unterstützung des kroatischen Volkes glaube ich, dass ich die Spitze des Schwergewichts bald erreichen werde und ich verspreche meinen Fans für den 8. Dezember einen weiteren spektakulären Fight und einen weiteren großen Sieg im KC Dražen Petrovi.“

Ytalo Perea war ein hervorragender Amateurboxer. Er gewann bei den panamerikanischen Spielen 2011 die Goldmedaille und besiegte unter anderem Dominic Breazeale, einen der letzten WM-Gegner von Super-Champ Anthony Joshua, der z.Zt. bei der WBC auf Nr. 4 der Weltrangliste geführt wird.

Ytalo Perea war ein hervorragender Amateurboxer. Er gewann bei den panamerikanischen Spielen 2011 die Goldmedaille und besiegte unter anderem Dominic Breazeale, einen der letzten WM-Gegner von Super-Champ Anthony Joshua, der z.Zt. bei der WBC auf Nr. 4 der Weltrangliste geführt wird. Perera knockte sogar, als Amateur, den kanadischen Olympiateilnehmer von 2012 und jetzigen Profi Simon Kean (15-1-0, 14 KO-Siege) in der 3. Runde schwer aus, der seinerseits bei den damalige Olympischen Spiele 2012 in London den derzeit aktuellen Olympiasieger von Rio, Toni Yoka besiegte.

Auch bei den Profis hinterließ Perea mit seinen bisherigen elf Siegen einen mehr als guten Eindruck. Parera erreichte gegen den früheren Weltmeister Guillermo Jones, Nr. 11 bei der WBA ein fragwürdiges und umstrittenes 2:1 Punkturteil und auch mit dem hoch eingeschätzten ungeschlagenen polnischen Schwergewichtler Adam Kownacki, der bei der IBF auf Nr. 6 und bei der WBC auf Nr. 8 gerankt ist, über die volle Distanz.

„Ich freue mich darauf, nach Kroatien zu kommen, um gegen Filip Hrgovi zu kämpfen“, sagt Perea. „Ich bin als Amateur um die ganze Welt gereist und habe keine Probleme damit in seinem Wohnzimmer in Zagreb gegen ihn anzutreten. Ich habe mir seine Kämpfe angeschaut und ich weiß, dass er ein sehr guter Boxer ist, aber ich bin zuversichtlich, dass ich ihn besiegen werde. Er hat noch niemals zuvor gegen einen Gegner wie wie mich gekämpft!“

In seiner Heimatstadt Zagreb ist Filip Hrgovic längst ein Superstar.

Zeljko Karajica, CEO der Sportabteilung der ProSiebenSat.1 Group und Geschäftsführer von MMP Event GmbH, verspricht den Boxfans in Kroatien und allen TV-Zuschauern, einen „spektakulären“ Kampf zwischen zwei ganz starken Schwergewichten.

Promoter Nisse Sauerland vom Team Sauerland glaubt, dass Perea ein richtig harter Test und ein ganz wichtigen Sieg für Hrgovic werden kann, der diesen mehr und mehr in Position für einen Titelkampf im Schwergewicht bringt.

„Dies ist ein weiterer großer Schritt auf dem Weg an die Spitze für Filip“, sagt Sauerland. „Perea hat einen beeindruckenden Amateur-Rekord und er hat bewiesen, dass er als Profi auf hohem Niveau mit boxen kann. Filip wird inzwischen nach nur 6 Kämpfen bei der WBA an Nr. 12, bei der WBO an Nr. 14 und bei der WBC an Nr. 17 und bei der unabhängigen Computerrangliste von Boxrec.com an Nr. 16 geführt. Nach einem klaren Sieg am 8. Dezember in Zagreb werden dieses Rankings allesamt sicher noch weiter nach oben gehen und wir kommen unserem Ziel immer näher.“

Filip Hrgovic vs. Ytalo Perea am 8. Dezember in Zagreb
4.9 (97.58%) 33 vote[s]