Filip Hrgovic morgen mit Sieg über Amir Mansour in die Weltrangliste

Kampf um den WBC International Titel – Erster Kampf als Profi in seiner Heimatstadt Zagreb

Am morgigen Samstag steigt in der Arena in Zagreb, Kroatien der Schwergewichtskampf um den vakanten WBC International Titel, zwischen dem heimischen Lokalmatador Filip Hrgovic (5-0-0, 4 KO-Siege) und dem US-Amerikaner aus Wilmington, Delaware, USA, Amir Mansour (23-2-1, 16 KO-Siege). Es ist der erste Kampf des früheren Junioren-Weltmeisters, WBS Weltmeisters, Europameisters und Bronzemedaillengewinners der letzten Olympischen Spiele in Rio, Filip Hrgovic in seinem Heimatland Kroatien. Der erst 26jährige 1,98 große Hrgovic, der bei dem deutschen Promoter Sauerland Event unter Vertrag steht, gilt – neben dem französischen Olympiasieger Toni Yoka (den Hrgovic aber auch schon besiegt hat) – als einer der jungen Schwergewichtstalente denen viele Box-Experten und Box-Insider in den nächsten beiden Jahren zutrauen, den WM-Titel gegen Anthony Joshua oder Deontay Wilder zu gewinnen.

Der Gegner des sympathischen jungen Kroaten am Samstag in der Zagreb Arena ist kein Geringerer als der in 26 Kämpfen nur zwei Mal besiegte Weltranglisten-Boxer Amir Mansour. Mansour verlor in seiner gesamten Karriere nur zwei Kämpfe, einen gegen den späteren Joshua-Gegner Dominic Breazeale und den anderen gegen den früheren Weltmeister Steve Cunningham nach Punkten, wobei Mansour Cunningham in der 5. Runde schwer zu Boden schlug. Das einzige Unentschieden im Kampfrekord des US-Amerikaners resultiert aus einem Kampf gegen den späteren WM Gegner von Deontay Wilder, Gerald Washington, der bis zu seinem Kampf gegen Mansour einen lupenreinen 16-0-0 Rekord hatte. Eigentlich hatte Mansour diesen klar nach Punkten gewonnen.

Hrgovic-Gegner Amir Mansour

Sollte Filip Hrgovic diesen Kampf am kommenden Samstag gewinnen und sich den Gürtel des internationalen WBC Champions umschnallen, ist es sicher, dass Hrgovic erstmals in den Top 15 der WBC Weltrangliste gerankt wird, was nach nur 6 Profikämpfen schon sensationell wäre.

Filip Hrgovic zurück aus Miami in seiner Heimatstadt Zagreb wo er am kommenden Samstag auf den starken US-Amerikaner Amir Mansour trifft

Hrgovic hat in den letzten Monaten sein Training umgestellt, in dem er über zwei Monate in Miami bei dem erfolgreichsten Trainer der Welt, dem kubanischen Box-Professor Pedro Diaz trainierte. Pedro Diaz war früher der Trainer der kubanischen Box-Nationalmannschaft mit der er 20 (!) Goldmedaillen bei Olympischen Spielen errang. Bei den Profis führte Diaz Miguel Cotto, Yuriorkis Gambo, Grigory Drozd und Guillermo Rigondeaux zu Weltmeister-Ehren, war Trainer von Odlanier Solis, Felix Diaz und vielen anderen Weltranglisten-Boxern. Diaz ist überzeugt, dass Filip Hrgovic der künftige Schwergewichts-Weltmeister werden wird. Er wird beim morgigen Kampf in Zagreb in der Ecke des Kroaten stehen.

Filip Hrgovic mit seinem neuen Trainer Pedro Diaz

Beim Training mit Pedro Diaz in Miami, mit einem Dutzend anderer Weltklasse-Boxern, war es Hrgovic, der sich immer wieder durch seinen Eifer und seinen unbändigen Willen zu trainieren und immer mehr lernen zu wollen, aus der Gruppe hervor tat. Hrgovic sagte über Diaz, dass er von ihm neue Sachen gelernt hat, vor allem dass er künftig anders mit Einsatz seines Körpers und so mit mehr Kraft schlagen kann. Der bisher bekannteste kroatische Boxer und ehemaliger Lennox Lewis Gegner, Ex-Europameister Zeljko Mavrovic, der den Kampf für den TV Sender RTL Croatia kommentieren wird, ist von einem Sieg von Hrgovic absolut überzeugt: „Filip wird den Kampf bis Ende der 5. Runde vorzeitig beenden.“

Im zweiten Hauptkampf der Zagreber Veranstaltung verteidigt die Kroatin Ivana Habazin ihren WM-Titel gegen Gifty Amanua Ankrah aus Ghana

Tolles Rahmenprogramm in Zagreb – Die gesamte Veranstaltung live auf Sport1

Neben dem Hauptkampf Hrgovic Mansour bietet Veranstalter Sauerland Event, nachdem es bei einigen der letzten Veranstaltungen einige Kritik ob des Rahmenprogramms gab, dieses Mal ein hervorragendes Rahmenprogramm. Im zweiten Hauptkampf des Abend gibt es eine Weltmeiterschaft im Frauenboxen. Hier verteidigt die kroatische IBO Weltmeisterin Ivana Habazin ihren WM Titel gegen Gifty Amanua Ankrah aus Ghana. In einem weiteren femalen Fight kämpfen die in 14 Kämpfen ungeschlagene Slowenin Ema Kozin gegen die Mexikanerin Irais Hernandez um den WBC Silver Belt.

Im Cruisergewicht kommt es zu einem Kampf über 10 Runden zwischen dem in 24 Kämpfen ungeschlagenen Damir Beljo (24-0-0, 20 KO-Siege) aus Bosnien-Herzogowina gegen den Deutschen Lukas Paszkowsky (10-2-0, 3 KO-Siege).

In einem weiteren Cruisergewichtskampf kämpft der ebenfalls ungeschlagene KO-König Edin Puhalo (15-0-0, 14 KO-Siege) KO-König Edin Puhalo gegen Janne Forsman (22-10-0, 14 KO-Siege) aus Finnland.

Auch er ist morgen im Ring von Zagreb zu sehen: der ungeschlagene Schützling von Erol Ceylan, Agron Smakici, hier mit Box-Legende und Ali-Gegner Jürgen Blin

In einem Schwergewichtskampf steigt der ebenfalls ungeschlagene Erol Ceylan Schützling Agron Smakici (13-0-0, 11 KO-Siege) aus Kroatien gegen den 1,97 großen Spanier Gabriel Enguema (8-6-0, 5 KO-Siege) in den Ring.

Der Frankfurter Leon Bunn möchte auch in seinem 11. Profikampf gerne weiterhin ungeschlagen bleiben

Aus deutscher Sicht ist natürlich der 11. Profikampf des Frankfurters Leon Bunn (10-0-0, 6 KO-Siege) gegen den farbigen Spanier mit Kameruner Wurzeln Emmanuel Feuzeu (10-8-2, 4 KO-Siege) der interessanteste Kampf des wirklich hochklassigen Programms.

Selten gab es auf einer Sauerland Veranstaltung im Rahmenprogramm so viele noch ungeschlagene Boxer zu sehen. Neben drei weiteren Rahmenkämpfen mit den kroatischen Boxern Ivica Perkovic, Ivica Bacurin und dem Profidebüt des Kroaten Josip Bepo Filippi, stehen am morgigen Samstag bei insgesamt zehn Kampfpaarungen ganze sieben noch ungeschlagene Boxer im Ring.
Alle Kämpfe dieser Veranstaltung werden vom deutschen Sportsender Nr.1 Sport1 am morgigen Samstag ab 20:00 Uhr live übertragen werden.

 

Filip Hrgovic morgen mit Sieg über Amir Mansour in die Weltrangliste
5 (100%) 1 vote[s]