Feigenbutz vs. Oppalach – Ergebnisse der Undercard aus Karlsruhe 


Araik Marutjan

Karlsruhe – Zum ersten Großkampfabend des neuen Jahres lud das Team Sauerland am heutigen Samstagabend in die Ufgauhalle bei Karlsruhe. Wir waren selbstverständlich auch Live vor Ort und haben hier die Ergebnisse der Undercard mit den Boxern Yves Barz, Markus Fuckner, Benjamin Gavazi, Simon Müller, Sarah Bormann, Araik Marutjan und Ahmad Ali.

Yves Barz eröffnet Kampfabend mit vorzeitigem Erfolg

Das erste Gefecht des Abends und damit die Ehre den Kampfabend zu eröffnen fiel den beiden Superleichtgewichten Yves Barz (1-0) aus Deutschland und Richard Walter, Tschechische Republik zu. Das Gefecht wurde auf vier Runden angesetzt, doch die Distanz benötigte der 25-jährige Barz nicht und sorgte nach insgesamt vier Niederschlägen und souveräner Kampfführung, in der dritten Runde nach 2:20 Minuten für das Ende. Dieses wurde von einem sauberen Kopftreffer besorgt.

Markus „The Dragon“ Fuckner

Markus „The Dragon“ Fuckner siegt ebenfalls vorzeitig

Das zweite Gefecht, das ebenfalls auf vier Runden angesetzt wurde und im Schwergewicht ausgetragen wurde, bestritten Publikumsliebling Markus Fuckner (10-0, 10KOs) aus Karlsruhe und sein Kontrahent aus Ungarn Laszlo Czene (6-36, 6 KOs). Der bereits 47-jährige Fuckner benötigte jedoch nur eine Runde um den Ringrost abzuwerfen. Nach einem verhältnismäßig langsamen Start, gelang es Fuckner im zweiten Durchgang das Tempo zu erhöhen. Umgehend zeigte dies Wirkung und er traf mehrere Male sauber zum Körper und landete anschließend zwei Niederschläge. Sein Gegner kam jedenfalls bei Zehn noch nicht auf die Beine und wurde folgerichtig aus dem Kampf genommen.

Benjamin Gavazi

Benjamin Gavazi mit eigenem „Geburtstagsgeschenk“

Im dritten Gefecht des Abends standen sich der 25-jährige Benjamin Gavazi aus Landau in seinem vierten Profikampf und der bereits 41-jährige Ringveteran Janos Lakatos (4-40, 1 KO) aus Ungarn gegenüber. Gavazi der als großes Talent gilt, konnte dies bestätigen und machte umgehend Schluss mit seinem überforderten Gegner. Nach einem sauberen Treffer zum Kopf wurde das Gefecht umgehend abgebrochen und Gavazi konnte sich damit, nur zwei Tage nach seinem Geburtstag am 24.01 ein eigenes Geschenk machen und seinen Kampfrekord auf 4-0 ausbauen.

Simon Müller ebenfalls mit vorzeitigem Sieg gegen serbischen Debütanten

Der aus Rastatt stammende Simon Müller (2-0, 1KO) traf im vierten Gefecht des Abends auf den serbischen Debütanten Miralem Ahmeti. Erwartungsgemäß gab sich Müller keine Blöße und konnte sich noch in der ersten Runde, quasi mit dem ersten richtigen Treffer des Vergleichs zum Sieger krönen. Ahmeti machte keine Anstalten weiterkämpfen zu wollen und lies sich anschließend klassisch auszählen! Müller konnte damit seinen dritten Profisieg feiern. Das Publikum hingegen belohnte diese Vorstellung mit entsprechenden Reaktionen.

Araik Marutjan

Araik Marutjan mit schwerem Arbeitssieg

Im siebten Gefecht des Abends kam es zur Paarung im Mittelgewicht zwischen dem 30-jährigen Araik Marutjan (7-0, 1 KO) und seinem Gegner aus Belgien, dem bereits 36-jährigen Islam Teffahi (21-6-2, 5 KOs). Der Kampf wurde auf acht Runden angesetzt. Beide Kämpfer gingen wenig Risiko und starteten kaum Aktionen, der aktivere Mann war der Herausforderer, denn Marutjan konterte fast ausschließlich und begann nur wenig eigene Aktionen. Das bedeutete jedoch auch einen äußerst mauen Kampfverlauf. Der Wegner Schützling wirkte etwas gehemmt und seinem Gegner fehlte einfach die Klasse um diese Schwächen heute auszunutzen. Boxerisches Highlight bis dato waren lediglich zwei einzelne Hände von Marutjan am Ende der vierten Runde die etwas Wirkung bei Teffahi hinterlassen haben dürften. Zudem musste man nur in die Ecke auf Trainer Ulli Wegner schauen, dieser wirkte nicht sonderlich zufrieden. Lediglich in der letzten Runde konnte Marutjan sein können andeuten und gegen Ende der achten Runde einen ansatzlosen linken Haken im Ziel unterbringen. Dieser Treffer sorgte dann auch umgehend für das Ende.

https://www.facebook.com/TeamSauerlandBoxing/videos/230284567920880/

Feigenbutz vs. Oppalach – Ergebnisse der Undercard aus Karlsruhe 

4.8 (96.67%) 12 vote[s]