Exklusiv auf BOXEN1 – Sebastian Formella: „Ein Kindheitstraum ist wahr geworden!“

Foto – Copyright: Torsten Helmke

Am kommenden Samstagabend wird Sebastian Formella zu seiner ersten Titelverteidigung des IBO-WM-Gürtels im Weltergewicht in den Ring steigen (live im MDR ab 22:30 Uhr). Vor heimischer Kulisse in der „Edel-Optics.de“-Arena in Hamburg, wird sich der 32-jährige Champion seinen Fans gegen Herausforderer Roberto Arriaza (Nicaragua) präsentieren. BOXEN1 sprach mit Formella über Kindheitsträume, Süßigkeiten und den bevorstehenden Gegner!

Trotz beruflicher Doppel-Belastung: „Hafen-Basti“ in Topform!

„And the New IBO-Welterweight-Champion… „, hieß es am späten Abend des 6. Juli im vergangenen Jahr, als Ringsprecher-Legende Jimmy Lennon Jr. den Hamburger Sebastian Formella (21-0-0, 10 Ko’s) als offiziellen Sieger verkündete. Durch jenen einstimmigen Punktsieg über den als Titelverteidiger angereisten Thulani Mbenge (Südafrika), sicherte sich der immer noch ungeschlagene Formella den wertvollsten Titel in seiner bisherigen Profilaufbahn.

Foto – Copyright: Torsten Helmke

Wer Sebastian Formella kennt, weiß um dessen bescheidene und sympathische Art. Formella ist kein Mann der großen Worte und zu Höhenflügen neigt der ECB-Boxer gleich gar nicht! „Ich fühle mich genauso wie vorher auch.“, sagte Formella dieser Tage gegenüber BOXEN1. Allerdings macht der 32 Jahre alte Weltergewichtler keinen Hehl daraus, dass der Sieg über den bis dato ebenso ungeschlagenen Thulani Mbenge ein großer Moment der Freude und der Erleichterung war.

Formella: „Ich bin stolz darauf, den IBO-Gürtel mein Eigen nennen zu dürfen. Wenn ich daran denke, wie alles begonnen hat, ist es natürlich ein absolutes Wahnsinns-Gefühl! Ich habe mir sozusagen ein Kindheitstraum erfüllt und bin sehr glücklich und dankbar darüber.“ Sebastian Formella ist bodenständig geblieben und ist sich darüber im Klaren, dass der Erfolg schnell vergänglich sein kann.

Der nächste Formella-Gegner: Roberto Arriaza

Am bevorstehenden Wochenende steigt der waschechte „Hamburger Jung“ wieder in den Ring. Bei seiner ersten Titelverteidigung bekommt es Formella mit dem 29-jährigen Roberto Arriaza (18-1-0, 14 Ko’s) zu tun. Der aus Nicaragua stammende Herausforderer gilt als sehr offensiv-stark und hat eine beachtliche Ko-Quote von über 73 Prozent vozuweisen.

Nur ein einziges Mal musste Arriaza den Kürzeren ziehen, als er gegen Top-Weltergewichtler Egidijus Kavaliauskas – der zuletzt auch WBO-Weltmeister Terence Crawford in einige Schwierigkeiten brachte – vorzeitig verlor. Sebastian Formella geht von einem starken Gegner aus: „Arriaza ist keiner, der nur anreist um sich das Geld abzuholen. Er wird kämpfen und alles versuchen, um mir das Leben schwer zu machen. Darauf bin ich eingestellt!“

Foto – Copyright: Torsten Helmke

Vorbereitet hat sich Formella wiederum mit Trainer Mark Haupt. Ganze zwölf Wochen hat sich der deutsche Titelträger für seinen baldigen Kampf in der Hamburger „Edel-Optics.de“-Arena gequält, um am Samstag den 22. Sieg als Profiboxer einzufahren. In circa 100 Sparringsrunden übte Formella gegen unterschiedliche Trainings-Partner den Ernstfall.

Auch der Deutsche Ilias Essaoudi, mit dem Sebastian Formella im September 2018 im Ring stand, half als Sparringspartner aus. Über seinen aktuellen Trainingszustand scheint Sebastian Formella eigentlich nur positives berichten zu können. Auch wenn die Belastung zwischen der beruflichen Verpflichtung und dem Trainings-Alltag wohl manchmal gar nicht so einfach war.

Foto – Copyright: Torsten Helmke

Formella: „Die Vorbereitung lief – trotz meiner Arbeit am Hamburger Hafen – sehr gut! Ich habe die Intensität in den Sparringsphasen mit jeder Einheit steigern können. Von meinem Kampfgewicht bin ich nicht mehr weit entfernt. Um mir gelegentlich einen kleinen Energie-Schub zu verschaffen, hat mir die ein oder andere Süßigkeit seinen Dienst erwiesen.“

Foto – Copyright: Torsten Helmke

Nachdem Sebastian Formella am vergangenen Donnerstag seine letzten Sparringsrunden absolviert hatte, steht nun die obligatorische Wettkampfwoche bevor. Auch wenn eine gewisse Anspannung nie ausbleibt, freut sich der Hamburger auf seinen Wettkampfeinsatz vor heimischem Publikum: „Ich freue mich sehr darauf, wenn meine Freunde und Fans hinter mir stehen und mich unterstützen!“

Sollte Sebastian Formella am Samstag siegreich bestehen, hofft dieser auf die Erfüllung eines weiteren Traums: „Einmal in Las Vegas oder New York boxen – das wäre Mega! Gegen die Weltergewichts-Elite im Ring stehen und einfach alles geben, was in mir steckt. Das ist mein großes Ziel!“

Exklusiv auf BOXEN1 – Sebastian Formella: „Ein Kindheitstraum ist wahr geworden!“
4.9 (98.39%) 62 vote[s]