Ex-Weltmeister Carlos De Leon unerwartet verstorben!

Er war einer der Pioniere des Cruisergewichts – Carlos De Leon! Am 1. Januar ist der Puerto-Ricaner nun im Alter von nur 60 Jahren in Buffalo (New York, USA) gestorben. De Leon war viermal WBC-Weltmeister im Cruisergewicht und stand Größen wie Evander Holyfield, Leon Spinks und Johnny Nelson gegenüber.

Puerto Rico trauert um Boxhelden!

Carlos De Leon startete seine Profikarriere 1974 mit gerade einmal 15 Jahren. In der Folgezeit tingelte De Leon durch die Ringseile in Puerto Rico und in den USA. Seine erste große Chance erhielt De Leon 1980, als der damals 21-jährige Normalausleger um die WBC-Weltmeisterschaft boxte. In einer noch eher unbekannten Gewichtsklasse – dem Cruisergewicht – gelang ihm ein Punktsieg über den US-Amerikaner Marvin Camel.

Durch den WM-Sieg stieg Carlos De Leon in seiner puerto-ricanischen Heimat zu einer anerkannten Sportlerpersönlichkeit auf. Den Rückkampf gegen Marvin Camel – zwei Jahre später – gewann De Leon sogar vorzeitig. Nach dem Verlust seines WBC-Gürtels gegen S.T. Gordon, holte er sich im Rematch jenen WM-Titel 1983 wieder zurück, nachdem sich De Leon einstimmig nach Punkten durchsetzen konnte.

Carlos De Leon (rechts) im Kampf gegen Evander Holyfield 1988.

Insgesamt viermal kam Carlos De Leon in den Besitz der prestigeträchtigen WBC-Krone im Cruisergewicht. Die ganz großen Zahltage blieben allerdings aus, da besagte Gewichtsklasse zur damaligen Zeit noch nicht die allgemeine Anerkennung erfuhr. In sportlicher Hinsicht, machte sich De Leon allerdings einen Namen, als er u.a. den einstigen Ali-Bezwinger Leon Spinks vorzeitig schlagen konnte.

In einem Vereinigungskampf im Jahr 1988 gegen den noch jungen und aufstrebenden Evander Holyfield, verlor De Leon durch TKO in Runde acht. Nach dieser Niederlage sicherte er sich 1989 wiederum den WBC-Titel, nachdem er Sammy Reeson vorzeitig in die Kabine beförderte. Ein Jahr später, kam Carlos De Leon gegen Johnny Nelson nicht über ein Unentschieden hinaus.

Nach seinem Rücktritt 1995 wurde es ruhig um De Leon, der in Puerto Rico allerdings weiterhin große Anerkennung genoss. An Neujahr ist Carlos De Leon nun im Alter von 60 Jahren nach einem Herzanfall verstorben. Obwohl in Insiderkreisen zuletzt Gerüchte über seinen schlechten Gesundheitszustand kursierten, schockte die Todesnachricht dennoch viele Wegbegleiter und Boxfans, die ihre Anteilnahme bereits in sozialen Netzwerken öffentlich machten. Auch der World Boxing Council (WBC) ehrte Carlos De Leon jüngst auf seiner Homepage.

R.I.P. Carlos De Leon (1959 – 2020)

Ex-Weltmeister Carlos De Leon unerwartet verstorben!
4.4 (87.69%) 13 vote[s]