Ex-Champion Sergey Kovalev in Los Angeles verhaftet

Polizei stoppt Sergey Kovalev im Auto wegen Alkohol oder Drogenproblemen

Der frühere Weltmeister im Halbschwergewicht, Sergey Kovalev, steht vor neuen rechtlichen Problemen mit der Justiz in den USA.

Wie TMZ, eine der größten US-Boulevardzeitungen berichtet, wurde Sergey Kovalev am frühen Montagmorgen in Los Angeles wegen eines DUI („Driving under the influence“ – zu deutsch: Fahren unter Einfluss psychoaktiver Substanzen) verhaftet.

Sergey Kovalev

Der 36-Jährige Kovalev wurde Berichten zufolge gegen 2 Uhr morgens von der California Highway Patrol angehalten. Während des Stopps glaubten die Polizisten, Kovalev sei unter dem Einfluss und verhaftete ihn wegen des Verdachtes unter Alkohohl- oder unter Einfluss psychoaktiver Substanzen, gefahren zu sein. Kovalev wurde zu einer nahe gelegenen Polizeistation gebracht, wo er vorübergehend festgehalten wurde.

Es gibt bisher keine Bestätigung, ob Kovalev einen Alkohol- oder Drogentest zugestimmt hat oder ob er sich geweigert hat, einen zu machen.

Nach etwa fünfeinhalb Stunden auf der Polizeistation wurde Kovalev gegen 7:35 Uhr am Montagmorgen, nach eigenem Ermessen der Polizei wieder  freigelassen.

Sergey Kovalev (links) ging iin seinem letzten Kampf, im November letzten Jahres, gegen Saul „Canelo“ Alvarez in der elften Runde KO.

Sergey Kovalev, von dem bekannt ist, dass er mit Alkohol-Probleme hat, befindet sich derzeit mitten in einem Gerichtsverfahren, das auf einen Vorfall zurückzuführen ist, bei dem er im Jahre 2018, angeblich eine Frau in Big Bear, Kalifornien, wo Kovalevs Trainingscamp war, tätlich angegriffen hat.

Kovalev wird beschuldigt, das Model Jamie Frontz geschlagen und schwer verletzt zu haben. Jamie Frontz behauptet, Kovalev habe sie angegriffen, nachdem sie seine sexuellen Forderungen abgelehnt hatte.

Bei einer Verurteilung wegen Körperverletzung drohen Kovalev in diesem Verfahren bis zu vier Jahre Gefängnis. Es gibt aber auch noch in der gleichen Sache ein Zivilverfahren, indem beide Seiten eine Einigung erzielt hatten, doch kürzlich verklagte Jamie Frontz Kovalev erneut mit der Behauptung, er habe gegen die Vergleichsvereinbarungen in diesem Zivilverfahren verstoßen, indem er die vereinbarten Zahlungen nicht geleistet habe.

In einem noch schwebenden Strafverfahren, wegen schwerer Körperverletzung, soll Kovalev das Model Jamie Frontz gewürgt und schwer mißhandelt haben. Das Verfahren ist noch nicht abgeschlossen.

Es gab auch noch einen weiteren Vorfall aus dem letzten Jahr, bei dem Sergey Kovalev angeblich betrunken, während eines Fluges eine Szene verursachte und dabei versuchte eine Passagierin in der gleichen Maschine zu küssen.

Kovalev stand seit November 2019 nicht mehr im Ring, als er gegen Canelo Alvarez in der elften Runde KO ging. Canelo war extra zwei Gewichtsklassen aufgestiegen, um gegen Kovalev um dessen WBO-Titel im Halbschwergewicht boxen zu können. DAZN, das den Kampf damals live übertragen hatte, hat noch zwei weitere Kampfoptionen für mit Sergey Kovalev vereinbart.

Ex-Champion Sergey Kovalev in Los Angeles verhaftet
4.8 (95.38%) 13 vote[s]