Erster WBC-Champion im Bridgergewicht: Oscar Rivas gewinnt Ringschlacht!

Oscar „Kaboom“ Rivas (links) setzte sich gegen Ryan Rozicki (rechts) siegreich nach Punkten durch.

Oscar Rivas ist der erste WBC-Weltmeister des neu ins Leben gerufenen Bridgergewichts! Der 34-jährige Rivas bezwang letzte Nacht in Montreal (Kanada) Ryan Rozicki einstimmig nach Punkten.

Nach spannendem Kampf: Rivas holt WBC-Gürtel im Bridgergewicht!

In dem vom WBC (World Boxing Council) neu gegründeten Bridgergewicht gibt es inzwischen den ersten Titelträger! In jener Divsion, welche die „Lücke“ zwischen dem Cruiser- und Schwergewicht schließt, kam es gestern in Montreal zum allerersten WM-Fight. Am Ende gelang es dem 34-jährigen Kolumbianer Oscar Rivas (28-1-0, 19 Ko’s) sich den begehrten Gürtel zu erkämpfen.

Gegen den acht Jahre jüngeren Kanadier Ryan Rozicki (13-1-0, 13 Ko’s) hatte Rivas allerdings alle Hände voll zu tun. Oscar Rivas, der in Kolumbien beheimatet ist und inzwischen einen Wohnsitz in Montreal hat, konnte seinen Widersacher bereits in der ersten Runde ins Wanken bringen.

Allerdings kam der kampfstarke Ryan Rozicki, der bis dahin eine weiße Weste in seinem Kampfrekord hatte, schon im zeweiten Durchgang wieder zurück. Beide Protagonisten lieferten sich eine wahre Ringschlacht und boten den Zuschauern beste Freitagabend-Unterhaltung. Im weiteren Verlauf riss der erfahrenere Oscar Rivas den Fight an sich.

Ryan Rozicki blieb jedoch stets gefährlich. Auch wenn dem Kolumbianer in der zwölften sowie letzten Runde ein Punkt wegen Tiefschlags abgezogen wurde, war der Punkte-Vorsprung bereits zu groß: Das Kampfgericht entschied sich letztlich einstimmig zugunsten von Oscar Rivas, der sich somit als neuer WBC-Champion im Bridgergewicht feiern lassen darf. Für Ryan Rozicki war es hingegen die erste Niederlage in seiner Profilaufbahn.

Rate this post

4 Kommentare

  1. Zu schade das der Sport immer lächerlicher gemacht wird nicht nur das es immer mehr Verbände gibt jetzt macht man auch noch mehr Gewichts Klassen. Selbst bei denen die nicht professionell denn Sport machen wird es lächerlich mit der Einteilung von A,B,C.klassen

  2. EStimmt es müsste nur einen Champion in einer Gewichtsklasse geben und nur einen Verband!!!
    Keine 135 Verbände und 87 Champion in jeder Gewichtsklasse

  3. Der Kampf erinnert mich eher an einen Rocky Balboa Kampf. Komischer Kampf.

    Ist schon vielleicht auch richtig mit der neuen Gewichtsklasse, wer will mit 100 kg Gewicht gegen einen 120 – 130 kg Mann kämpfen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein