Erneuter WM-Kampf in Sicht? Kubrat Pulev legt EBU Titel nieder

Pulev mit neuen Trainer Ulli Wegner
Trainer Ulli Wegner, Kubrat Pulev und Chris Meyer / Foto: Team Sauerland

Der 35-jährige Schwergewichtler Kubrat Pulev, welcher beim Berliner Boxstall Sauerland unter Vertrag steht, hat seinen EBU Europameistertitel niedergelegt.

Sauerland und Pulev planen erneuten WM-Kampf

Als Grund für die Niederlegung des Titels gibt Promoter Kalle Sauerland gegenüber der Bild an, dass man einen erneuten WM-Kampf für Kubrat Pulev anpeile. Gegenüber dem Blatt äußerte sich Sauerland wie folgt: „Ja, es stimmt. Der Grund: Wir wollen mit Kubrat Richtung WM gehen.“ Hätte Pulev den Europameistertitel nicht niedergelegt, hätte er gegen den Polen Mariusz Wach boxen müssen.

Kubrat Pulev / Foto: Sebastian Heger
Kubrat Pulev / Foto: Sebastian Heger

Bevor es jedoch in Richtung WM geht, trifft Pulev in seiner Heimat Bulgarien, wo er als Volksheld gefeiert wird, auf den in den USA lebenden Ex-Klitschko Gegner Samuel Peter. Der Kampf der beiden Schwergewichtler soll am 3. Dezember in Sofia stattfinden. Auch Trainer Ulli Wegner ist zuversichtlich. „Wir sind voll im Training und Kubrat ist bestens drauf.“ Laut Bild sind zudem bereits über 8000 Tickets für den Kampf verkauft worden.

Peter, der in der Weltrangliste nur noch auf Platz 148 steht (Pulev auf Platz 5), sollte für den Bulgaren lediglich eine Zwischenstation und ein sicherer Sieg auf dem Weg zu einer erneuten WM-Chance sein. Peter stand neben den Klitschko-Brüdern bereits mit Boxern wie Robert Helenius, James Toney, Eddie Chambers und Oleg Maskaev im Ring. Gegen Letzeren wurde er 2008 Schwergewichtsweltmeister des WBC.

Welcher Verband erteilt WM Chance?

Bei welchem Verband man eine erneute WM-Chance anpeilt ist indes nicht bekannt. Pulev ist allen 4 großen Verbänden im Ranking vertreten, denkbar wäre also einiges.

Bei der WBA steht Pulev derzeit auf Rang 11. Ein WM-Kampf um den vakanten regulären Titel sollte zunächst zwischen Lucas Browne und Shannon Briggs ausgetragen werden. Jetzt wurde jedoch bekannt, dass man Browne erneut positiv testete. Wird Browne erneut gesperrt, sollte Luis Ortiz endlich eine WM-Chance erhalten.

Ebenfalls möglich wäre ein IBF-Titelkampf, denn hier steht Pulev auf Platz 2. Dass jedoch der amtierende Titelträger Anthony Joshua und Ex-Weltmeister Wladimir Klitschko um den IBF und WBA (Super) Titel boxen, ist ebenfalls kein Geheimnis mehr. Bei der WBO ist Pulev auf dem 10. Rang, hier steht jedoch vorerst auch ein Titelfight zwischen Joseph Parker und Andy Ruiz am 10. Dezember ins Haus. Im WBC Ranking landet Kubrat Pulev auf Platz 3. Da WBC-Champ Deontay Wilder verletzt ist und eine Weile ausfällt, boxen Bermane Stiverne und Alexander Povetkin um den WBC-Interimstitel.

Erneuter WM-Kampf in Sicht? Kubrat Pulev legt EBU Titel nieder
4 (80%) 4 vote[s]