Ergebnisse der SES-Boxgala: Nina Meinke und Co. erfolgreich!

Foto: SES – P. Gercke

Bei der letzten diesjährigen SES-Boxgala flogen im Magdeburger Maritim-Hotel wieder die Fäuste: So präsentierten sich neben den Hauptkämpfern auch Nina Meinke, Jurgen Uldedaj, Tomas Salek und Artur Henrik im Ring!

Nina Meinke überzeugt mit Punktsieg!

Foto: SES – P. Gercke

Für Federgewichts-Europameisterin Nina Meinke (11-2-0, 3 Ko’s) hieß es in Magdeburg – Weitermachen! Die 27-jährige Berlinerin äußerte zuletzt mehrfach den Wunsch, um die WM boxen zu dürfen. Bei ihrem Wettkampfeinsatz gegen die Italienerin Angela Cannizzaro (6-8-1, 1 Ko’s) ging es zwar um keinen Titel, dennoch wollte Meinke überzeugen.

Auch wenn es letztlich nicht zu einem vorzeitigen Erfolg reichte, war Meinke letztlich stets die Chefin im Ring. Von Beginn an bestimmte die SES-Boxerin das Geschehen von der Ringmitte aus. Gegen ihre italienische Gegnerin, die tapfer bis zum Schluss durchhielt, sicherte sich Meinke nahezu jeden Durchgang. In Runde 6 und 8 brachte die Berlinerin ihre Widersacherin kurzzeitig ins Wanken. Am Ende gab es einen deutlichen und überaus verdienten Punktsieg (2x 80:71, 80:70) zugunsten von Nina Meinke, die somit ihren elften Profisieg feierte.

Jurgen Uldedaj zwingt Gegner zur Aufgabe!

Foto: SES – P. Gercke

Jurgen Uldedaj (13-0-0, 4 Ko’s) bleibt weiterhin ungeschlagen! Der SES-Cruisergewichtler hatte mit seinem Kontrahenten Bojan Cestic (2-5-0, 1 Ko) recht wenig Mühe. Nach drei überlegen geführten Durchgängen, zwang Rechtsausleger Uldedaj seinen chancenlosen Gegner – in der Pause zur vierten Runde – zur Aufgabe. Damit stand der Schützling von Trainer Dirk Dzemski als TKO-Sieger fest.

Schwergewichtler Tomas Salek siegt vorzeitig!

Foto: SES – P. Gercke

Für den tschechischen SES-Schwergewichtler Tomas Salek (14-2-0, 12 Ko’s) stand kein allzu langer Arbeitstag auf dem Programm. Gegen seinen überforderten Widersacher Mario Lakatos (Slowakei, 15-12-0, 11 Ko’s) brauchte es insgesamt acht Niederschläge, ehe Salek seinen 14. Erfolg als Profiboxer feiern konnte. Ergebnis: Ko-Sieg Tomas Salek (nach 1:05 Min. in Runde 3)

Artur Henrik mit Ko-Sieg in Runde 2!

Foto: SES – P. Gercke

Bei seinem dritten Profikampf hatte es Artur Henrik (Bremen, 3-0-0, 2 Ko’s) anscheinend besonders eilig! Bereits im ersten Durchgang schickte der 22-jährige SES-Mittelgewichtler seinen ungarischen Gegner Krisztian Santa (16-16-2, 11 Ko’s) dreimal mit Wirkungstreffern auf die Bretter. In der zweiten Runde war dann Schluss: Nach einem harten Körpertreffer des Deutschen musste der Gast aus Ungarn erneut zu Boden – und ließ sich schließlich auszählen (Zeit: 2:03 Min.). Somit feierte Artur Henrik seinen dritten Sieg, im dritten Profikampf.

Ergebnisse der SES-Boxgala: Nina Meinke und Co. erfolgreich!
5 (100%) 7 vote[s]