Erfolgreiches Comeback für Mariusz Wach: Punktsieg über Kevin Johnson!

Auch in Polen heißt es wieder – Ringfrei! Am Freitag standen sich im Hauptkampf der Box-Gala in Konary zwei alte Bekannte des Schwergewichts gegenüber: Die beiden früheren WM-Herausforderer Mariusz Wach und Kevin „Kingpin“ Johnson lieferten sich ein Gefecht über zehn Runden.

Wach bezwingt Johnson – ohne zu glänzen!

In einem Kampf zweier 40-jähriger Schwergewichtler, deren „Prime-Time“ schon einige Jahre zurückliegt, standen sich Freitagabend der polnische Lokalmatador Mariusz Wach (36-6-0, 19 Ko’s) und der US-Amerikaner Kevin „Kingpin“ Johnson (34-17-1, 18 Ko’s) gegenüber. Beide verbindet die Gemeinsamkeit, gegen jeweils einen der Klitschko-Brüder in WM-Kämpfen verloren zu haben.

Für Mariusz Wach war es der erste Fight nach seiner Punktniederlage gegen Dillian Whyte im Dezember des letzten Jahres. Gegen Kevin Johnson, der sich mit insgesamt 16 Niederlagen inzwischen zu einem „Journeyman“ entwickelt hat, wollte sich Wach seinen Fans wieder mit einer überzeugenden Vorstellung präsentieren.

Dank seiner Reichweitenvorteile und einer guten Führungshand gelang es dem polnischen Schwergewichtler, die Kontrolle – in einem mittelklassigen Kampf – an sich zu reißen. Mariusz Wach war meist der bestimmende Boxer, der letztlich auch die Mehrzahl der klaren Treffer auf seiner Seite hatte.

Nach dem eher schwerfälligen Gefecht, welches wegen der Corona-Pandemie ohne Zuschauer stattfand, war das Urteil lediglich eine Formsache: Das Kampfgericht entschied einstimmig (97-93, 98-92, 99-91) zugunsten von Mariusz Wach. Der polnische Punktsieger sagte im Anschluss, dass er sich seine rechte Schlaghand während des Kampfes verletzt habe. Für Kevin „Kingpin“ Johnson war es hingegen die 17. Niederlage im 52. Profikampf.

Wach vs. Johnson – Der komplette Fight im Video:

https://www.youtube.com/watch?v=R9_VuMEdSM0

Erfolgreiches Comeback für Mariusz Wach: Punktsieg über Kevin Johnson!
5 (99.09%) 22 vote[s]