Endlich wieder Boxen in Zinnowitz

Am 25. September findet das 4. Fritz-Stundek-Memorial in Zinnowitz statt.

Das 4. Fritz-Sdunek-Memorial wird am 25. September stattfinden

Am 25. September werden in Zinnowitz wieder die Fäuste fliegen. Geplant ist die vierte Auflage des Fritz-Sdunek-Memorials in der Sportschule Zinnowitz, zu Ehren der gleichnamigen, 2014 verstorbenen Trainerlegende.

Nachdem Veranstalter Winfried Spiering vergangenen Jahres das Traditionsevent sausen lassen musste, möchte er dieses Jahr mit den hiesigen Hygienevorgaben die Veranstaltung ermöglichen.

„Ich will jungen Talenten aus Vorpommern die Chance geben, mal wieder rauszukommen und sich vor dem boxaffinen Publikum in Zinnowitz beweisen“, so Spiering.

Wie die Jahre zuvor werden erst Amateurkämpfe mit Talenten des Wiking-Winner-Förderzentrums OVP aus Wolgast und weiteren Boxern aus den Sport-Hochburgen des Nordens antreten. Danach folgt eine Auswahl an Profiboxkämpfen.

Archivfoto Wiking Amateur Event

„Promoter, die Fritzer auf Boxerart ehren und spannende Kämpfe in das Memorial einbringen möchten, sind hierzu herzlichst willkommen,“ verlautet Spiering.

Spiering, enger Freund Sduneks, wird hierbei an den spektakulären Leistungen aller Athleten der vorangegangenen Memorials anknüpfen und serviert dem Publikum in Zinnowitz hochklassigen und spannenden Boxsport. „Ich freue mich besonders über die Bereitschaft und Mitwirkung des alten Weggefährten von Fritz Sdunek, Ulli Wegner und des Hamburger Boxstalls EC-Boxing unter Erol Ceylan.“

Empfangen werden bis zu 400 Besucher in der Halle der Sportschule Zinnowitz. Tickets können an der Abendkasse, sowie unter info@wikingboxteam.de erstanden werden. Selbstverständlich werden am Veranstaltungstag die dann aktuellen Corona-Auflagen durchgesetzt.

Text: Mercedes Spiering WINNER Wiking Event GmbH

Das Plakat der Veranstaltung

 

Endlich wieder Boxen in Zinnowitz
5 (100%) 12 vote[s]