Eddie Hearn nicht überzeugt, dass Andy Ruiz in einer besseren Verfassung, als beim ersten Kampf gegen AJ ist

Hearn: „Für mich sieht Ruiz immer noch richtig mollig aus.“

Eddie Hearn, Promoter von Anthony Joshua, ist nicht davon überzeugt, dass der IBF, WBO und WBA Super-Champion Andy Ruiz viel schlanker und in besserer Verfassung ist, als beim ersten Kampf gegen Anthony Joshua.

Andy Ruiz veröffentlichte in den letzten Tagen einige Trainingsvideos und Hearn widersprach den Behauptungen vieler Boxsport-Experten, er sei in einer „besseren Verfassung“.

Andy Ruiz beim öffentlichen Training im Boxing Club East Village in San Diego.

Andy Ruiz holte sich am 1. Juni die Schwergewichts-Titel von WBO, WBA, IBF und IBO, als er Joshua vier Mal zu Boden schlug, um dann in der siebten Runde im Madison Square Garden in New York City einen tKO-Sieg zu erlangen.

Der Rückkampf ist für den 7. Dezember in Saudi-Arabien geplant.

Ruiz hatte kürzlich erklärt, dass er 10 Pfund leichter und in einer besseren Form ist, als beim ersten Kampf der Beiden. Er habe damals den Kampf gegen Joshua erst sehr spät akzeptiert, nachdem Jarrell Miller nach mehreren positiven Dopingtests als Joshua-Gegner nicht mehr zur Verfügung stand.

Hearn war der Meinung, dass Ruiz in den letzten Filmmaterialien tatsächlich schwerer aussah.

„Ich denke, er sieht sogar ziemlich mollig aus“, sagte Hearn zu iFLTV.

„Ich dachte tatsächlich, er sieht gegenüber dem ersten Kampf jetzt viel schwerer aus. Zumindest in diesem Clip, den ich gesehen habe, als er in San Diego trainierte, konnte ich nicht sehen, dass er schlanker aussah als bei seinem ersten Kampf gegen AJ.

Es ist fast nicht zu glauben, wie sich Weltmeister Andy Ruiz ‚in shape‘ gebracht hat. Links auf dem Foto sieht man wie Ruiz beim ersten Kampf gegen Joshua ausgesehen hat und rechts heute, ein völlig veränderter Andy Ruiz.

„Es gab ein Bild von ihm im Netz, wie er sich so vorbeugte mit einem kleinen Schmollmund und eingezogenen Backen, dabei kann man es aussehen lassen, als hätte man ein paar Pfund verloren. Vielleicht hat er das extra so gemacht.“

Der ehemalige Weltmeister Tyson Fury war einer der Beobachter, der glaubt, dass Ruiz einen großen Fehler machen könnte, wenn er im Vorfeld des Rückkampfs sein Gewicht reduziert. Er würde es vorziehen, wenn Ruiz seine Masse behalten würde, da er befürchtet, dass zu vieles Abnehmen zu einem Rückgang der Schlagkraft führen könnte.

„Es gab Gerüchte, dass er abgenommen hat“, sagte Tyson Fury.

„Das würde ich nicht gut finden. Bei diesem Gewicht hat er sich gut geschlagen, also sollte er auch bei diesem Gewicht bleiben.“

Eddie Hearn nicht überzeugt, dass Andy Ruiz in einer besseren Verfassung, als beim ersten Kampf gegen AJ ist
{score}/{best} - ({count} {votes})