Düsseldorfer Helmut Vorhalt will Boxsport neue Impulse geben

Helmut Vorholt - Foto by Wolfgang Wycisk
Helmut Vorholt – Foto by Wolfgang Wycisk

Am 27. Oktober wird das Boxteam Düsseldorf gegen den Bundesligisten Chemnitz antreten

Helmut Vorhalt ist durch und durch Boxfan. Als kleiner Steppke saß der heute 78 jährige Bau-Ingenieur mit seinem Vater vor dem Radio und lauschte gespannt, wenn die großen Kämpfe in aller Welt übertragen wurden. Früher interessierte ihn ausschließlich das Profiboxen, doch mittlerweile hat ihn auch der Amateursport gepackt. Es gibt in der Landeshauptstadt keine Veranstaltung, die er verpassen würde. Egal ob beim TuS Gerresheim, dem Sportring Garath oder dem Boxring Düsseldorf. Wenn geboxt wird ist Helmut Vorholt vor Ort.

Jetzt wird er seine erste Veranstaltung organisieren. Unterstützung erhält er vom Förderverein Düsseldorfer-Box-Vereine. „Für uns ist es ein Traum Helmut Vorholt an unserer Seite zu wissen“ sagt Wolfgang Wycisk, der den Förderverein gemeinsam mit Renate Eßer und Manfred Franke managt. Was der rührige Boxfan und der Förderverein planen hat es in sich.

Am 27. Oktober  wird das Boxteam Düsseldorf gegen den Bundesligisten Chemnitz antreten. Danach räumen die Amateure den Ring und überlassen den Profis den Ring. Hauptkämpfer wird Timo Rost. Vorholt ist ein großer Fan des Düsseldorfer Profiboxers. Er verfolgt Timos Karriere mit großem Interesse und kennt ihn seit er als Schüler angriff. Timo ist von den Plänen hellauf begeistert und freut sich, endlich als Profiboxer in seiner Stadt antreten zu können.

„Von der Boxarena, über das Catering bis hin zum Ringaufbau. Helmut ist ein Macher und ich kann nur staunen über das, was er auf die Beine stellt. Allein die Location ist unbeschreiblich. Wir werden in der Classic Remise boxen. Für uns als Förderverein wäre sie unerschwinglich.“

 

Düsseldorfer Helmut Vorhalt will Boxsport neue Impulse geben
5 (100%) 1 vote