Dramatisches Gefecht: Daniel Roman vereinigt WM-Titel

Foto: Matchroom Boxing

Ein Wechselbad der Gefühle durchzog das Forum in Inglewood, Kalifornien, als die Weltmeister Daniel Roman (27-2-1, 10 KOs) und TJ Doheny (21-1-0, 15 KOs) aufeinander trafen. 12 Runden lang lieferten sie sich ein Duell, das den Boxfans noch lange in Erinnerung bleiben wird. 

Doheny verpasst Sieg denkbar knapp

Es ist nicht so, dass Daniel Roman und TJ Doheny – Weltmeister der Weltverbände WBA und IBF – sich nicht schon vorher einer gewissen Bekanntheit erfreuen durften, doch mit diesem Kampf haben sie sich definitiv ins Rampenlicht bugsiert. Gut möglich, dass sich den Super-Bantamgewichtlern unabhängig von Sieg oder Niederlage nun noch jede Menge weitere lukrative Optionen offenbaren. 

Zunächst hielt sich die Action jedoch noch etwas zurück. Rechtsausleger Doheny bewegte sich geschickt im Rückwärtsgang und brachte hier und da kleine Konter ins Ziel. Roman musste sich darauf erstmal einstellen. Kurz bevor die zweite Runde ihr Ende fand, erwischt er den in Australien lebenden Iren mit einem kurzen, präzisen linken Haken über dessen tiefer Führhand. Der sich an den Seilen bewegende Doheny geriet aus der Balance und ein Handschuh berührte den Boden, weshalb er vom Ringrichter angezählt wurde. 

Der 32-jährige erholte sich davon gut, fand sein Timing und konterte Roman immer wieder gut ab. Trotzdem musste er auf der Hut bleiben, denn sein Gegenüber drückte wo er nur konnte. Im siebten Durchgang dann beinahe die Entscheidung für Doheny: mit einer harten linken Schlaghand brachte er Roman mächtig ins Wanken und legte ein atemberaubendes Dauerfeuer nach. Trotz mehrere Volltreffer blieb Roman wunderbarerweise stehen und bewies überragende Nehmerfähigkeiten. 

Mit dieser Runde hatte Doheny aber auch den Großteil seines Pulvers verschossen. Roman hatte ihn zuvor schon öfters gut zum Körper getroffen und setzte da fort. Er gewann nun Überwasser, bis er den Iren in Runde 11 mit einem harten Körperhaken erneut zu Boden bringen konnte. Nur dank unglaublichem Willen rappelte sich Doheny nochmal auf und rettete sich über die verbliebene Zeit, konnte den Sieg Romans aber nicht mehr verhindern. Zwei Punktrichter sahen den US-Amerikaner mit 116-110 vorne, einer hatte es trotz der zwei Niederschläge Unentschieden (113-113).

Rückkampf möglich?

Roman gewann mit diesem Erfolg neben seinem WBA- auch noch den IBF-Titel im Super-Bantamgewicht. Im Interview nach dem Kampf äußerte er Interesse an einer Titelvereinigung mit WBC-Champion Rey Vargas. Den Boxfans wäre ein Rematch gegen Doheny wohl noch lieber.

Dramatisches Gefecht: Daniel Roman vereinigt WM-Titel
5 (100%) 3 vote[s]