Dominik Britsch chancenlos gegen Julio Cesar Chavez Jr. (+Video)

britsch-chavezDer Neckarsulmer Dominik Britsch unterlag im mexikanischen Monterrey gegen den früheren WBC-Mittelgewichts-Weltmeister Julio Cesar Chavez Jr. nach Punkten, zeigte aber dennoch eine passable Leistung.

Britsch unterliegt Chavez Jr. nach Punkten

In einem auf zehn Runden angesetzten Supermittelgewichts-Gefecht war der Sohn des mexikanischen Volkshelden Julio Cesar Chavez Senior der dominierende Mann. Immer wieder gelang es dem Lokalmatadoren seinen deutschen Widersacher an den Seilen zu stellen und diesen mit Kombinationen zu bearbeiten. Zudem setzte der linke Körperhaken des Mexikaners Britsch mächtig zu sodass dessen Selbstvertrauen arge Risse bekam.

Einzig allein in der fünften Runde konnte der frühere Sauerland-Boxer überzeugen indem er mit schnellen langen Geraden punkten konnte. Aber ab Runde sechs war es wieder Chavez Jr. der den Fight bestimmte und seinen Landsleuten zu gerne einen vorzeitigen Erfolg präsentiert hätte. Der Deutsche hielt dennoch stand und kam über die volle Distanz. Der Plan des Team Chavez, Britsch als „eingekauften“ Gegner vorzeitig zu stoppen, ging nicht auf.

Nach zehn Runden punkteten alle drei Offizielle folgerichtig mit 99:91 für Julio Cesar Chavez Jr., der damit, nach einer Wettkampfpause von 17 Monaten, seinen 50. Sieg feiern konnte.

Ob der frühere Bezwinger von Andy Lee und Sebastian Zbik nochmal einen WM-Titel erringen kann, ist aber wohl nach dieser durchaus überzeugenden Leistung noch zu früh zu prophezeihen. Für Dominik Britsch war es im 36. Profikampf die dritte Niederlage. Der Schützling von Trainer und Vater Jürgen Britsch, zeigte aber in der „Höhle des Löwen“ eine unter diesen Umständen passable Vorstellung, die ihn oder den Ruf des deutschen Boxsports keineswegs blamierte. Wie es für den symphatischen 29-Jährigen nun sportlich weitergeht bleibt abzuwarten.

Dominik Britsch chancenlos gegen Julio Cesar Chavez Jr. (+Video)
4.9 (98.75%) 32 vote[s]