Dominic Bösel ist neuer EBU-Europameister!

Foto: Markus Ludewig
Foto: Markus Ludewig

Im Kampf um die vakante Europameisterschaft (EBU) im Halbschwergewicht erhielt der SES-Boxer Dominic Bösel seine zweite EM-Chance. Gegen den gebürtigen Ukrainer, aber jetzt für Italien boxenden, Serhiy Demchenko ging es um die weitere Zukunft des Freyburgers.

Einstimmiger Punktsieg über Serhiy Demchenko

Dominic Bösel, der von seinen zahlreichen Fans beim Walkin lautstark unterstützt wurde, präsentierte sich in der ersten Runde sehr beweglich. Er versuchte aus der langen Distanz über seine schnelle linke Führungshand, den richtigen Rhythmus zu finden. In der zweiten Runde fand die rechte Schlaghand des Schützlings von Trainer Dirk Dzemski immer besser ins Ziel.

Foto: Markus Ludewig
Foto: Markus Ludewig

Serhiy Demchenko blieb mit seinem unorthodoxen Kampfstil jedoch stets unberechnebar. Gleich zu Beginn des vierten Durchgangs, deckte Bösel seinen Krontrahenten mit knackigen Schlagserien ein. Mit langen und schnellen Händen, bot der deutsche Halbschwergewichtler seinem Widersacher kaum ein festes Ziel. Auch in den Runden 5 und 6 setzte Bösel mit einem guten linken Jab gute Akzente und traf nach wie vor immer wieder mit mehreren Schlägen. Zum Ende des sechsten Durchgangs öffnete sich bei Demchenko ein Cut am rechten Auge, welcher durch einen unabsichtlichen Kopfstoß hervorgerufen wurde.

Dominic Bösels Überlegenheit wurde auch in den folgenden Runden immer deutlicher, auch wenn sein Gegner hin und wieder selbst zu Treffern kam. Im neunten und zehnten Durchgang, hatte der SES-Schützling eine kleine Schwächeperiode. Demchenko hatte einige gute Szenen auf seiner Seite. Zum Ende der zehnten Runde, konnte Bösel allerdings nochmals einige sehenswerte Treffer landen.

Foto: Markus Ludewig
Foto: Markus Ludewig

In der elften Runde war es Demchenko, der den Druck machte und damit das Tempo bestimmte. Bösel musste wohl seinem hoheh Anfangstempo etwas Tribut zollen. Die zwölfte und letzte Runde hatte es nochmal in sich! Demchenko setzte alles auf eine Karte und trieb Bösel von einer Ecke in die andere. Mit wilden Schwingern deckte er den Freyburger ein, jedoch ging einiges auf Bösels Deckung. In der mittleren Phase des letzten Durchgangs, schindete Bösel, mit mehreren schnellen Händen, Eindruck.

Am Ende siegte Dominic Bösel einstimmig (116-112, 116-112 und 118-111) nach Punkten. Ihm gelang es damit im zweiten Anlauf, sich den EBU-Europameistertitel im Halbschwergewicht zu sichern. Mit einer größtenteils boxerisch disziplinierten Vorstellung, konnte der neue Europameister die Zuschauer begeistern. Nun dürfen sich die deutschen Boxfans hoffentlich bald auf ein Duell mit Enrico Kölling freuen!

Dominic Bösel ist neuer EBU-Europameister!
4.2 (83.33%) 6 vote[s]