Dillian Whyte: In einem Rematch würde ich Joshua ausknocken!

Dillian Whyte ist aller Voraussicht nach der kommende Joshua-Gegner. Gegenüber Sky Sports zeigte er sich derweil schon mal siegessicher.

Whyte vs. Joshua im April immer wahrscheinlicher

Dillian Whyte ist derzeit der heißeste Anwärter auf einen Kampf gegen den amtierenden WBA-, WBO-, IBF- und IBO-Weltmeister Anthony Joshua. Dessen Promoter Eddie Hearn hat bereits seit mehreren Wochen das Wembley Stadium in London geblockt und mit dem 13. April ein Datum für den nächsten Kampf des mehrfachen Schwergewichtsweltmeisters bekanntgegeben.

Erst im vergangenen Monat konnte Dillian Whyte im Rematch gegen Dauer-Rivale Dereck Chisora, der in bestechender Form antrat, vorzeitig siegen. Im elften Durchgang knockte der Mann aus London seinen 35-jährigen Kontrahenten mit einem linken Haken zum Kopf schwer aus. Doch bis zum Ende der zehnten Runde führte Chisora mit 95-94 bei zwei Punktrichtern, der dritte hatte Whyte in Front. Im Kampfverlauf wurde Chisora zweimal je ein Punkt abgezogen (Tiefschlag, Einsatz des Ellenbogens). Die Punktabzüge sorgten derweil für heftige Diskussionen.

Bereits im Vorfeld war es kein Geheimnis, dass der Sieger aus diesem zweiten Aufeinandertreffen der beiden Schwergewichtler einer der kommenden Joshua-Gegner sein könnte. Weltmeister Anthony Joshua sagte indes, dass er, sofern sein Wunschduell gegen WBC-Weltmeister Deontay Wilder nicht realisiert werden kann, gegen Whyte in den Ring steigen will.

Whyte will Weltmeister Joshua im Rematch ausknocken

Joshua und Whyte standen sich schon einmal im Dezember 2014 gegenüber, als Joshua Whyte durch tKO in Runde 7 besiegte

Promoter Eddie Hearn, der sowohl Joshua als auch Whyte vertritt, sieht die Chance auf ein Rematch zwischen seinen beiden Schwergewichtlern jedoch als wahrscheinlicher an. „Joshua will den Vereinigungskampf gegen Wilder, aber er will auch gegen Dillian Whyte boxen. Wir haben nicht mehr viel Zeit. Vorrangig will er gegen Wilder kämpfen, aber ich glaube nicht, dass das passieren wird. Wenn der 13. April der festgelegte Termin ist, muss man Ende Januar mit dem Vorverkauf starten. Zu 80 % wird er (Joshua, Anm. d. Red.) in Wembley boxen“ – und damit auch gegen Dillian Whyte.

Obwohl Whyte mit seinem Sieg über Chisora nun als Nr-1-Kandidat gehandelt wird und damit ein zweites Mal auf Joshua treffen könnte, glaubt der 30-Jährige selbst noch nicht daran. Doch wenn es zum Rematch kommen sollte, ist er zuversichtlich, Joshua auszuknocken. Gegenüber Sky Sports sagte Whyte: „Es wäre ein guter Kampf, er ist ein guter Champion. Ich glaube, dass ich ihn diesmal ausknocken würde […]. Das letzte Mal war ich zurückhaltend und habe gewartet, ich hab versucht zu boxen und habe darauf gewartet, dass er müde wird. Dieses Mal werde ich ihm einen Kampf liefern und ich weiß genau, dass ich ihn nur einmal treffen muss. Ich habe dies bereits zweimal zeigen können und diesmal bin ich in besserer Verfassung und physisch stärker. Ich habe mehr Ringintelligenz und bin schneller.“

Dillian Whyte: In einem Rematch würde ich Joshua ausknocken!
2.4 (47.06%) 17 vote[s]