Die Sensation von Atlantic City: Alvarez stoppt Kovalev in Runde 7!

Im Hauptkampf der Veranstaltung im Hard Rock Hotel & Casino in Atlantic City (USA), ereignete sich letzte Nacht eine faustdicke Überraschung! WBO-Halbschwergewichts-Champion Sergey Kovalev (32-3-1, 28 Ko’s) verlor seinen WM-Titel gegen Herausforderer Eleider Alvarez (24-0-0, 12 Ko’s) durch TKO in Runde sieben.

Nach drei Niederschlägen: Alvarez stoppt Kovalev!

Für WBO-Weltmeister Sergey Kovalev war der Fight gegen Eleider Alvarez eigentlich als ein letzter Test vor einem anvisierten Unification-Fight mit WBA-Champion Dmitry Bivol geplant. Die russischen Box-Fans hatten sich bereits auf dieses (vermeintliche) Gipfeltreffen gefreut. Doch dazu wird es nun voraussichtlich erstmal nicht kommen!

Schon zu Beginn des Kampfes, präsentierte sich der ungeschlagene Eleider Alvarez als extrem motiviert- und konnte vorallem mit seinem linken Jab gute Akzente setzen. Kovalev hielt dennoch dagegen und setzte seinerseits sehenswerte Aktionen. Der 35-jährige Titelverteidiger, der gegen Alvarez seinen WBO-Gürtel zum zweiten Mal aufs Spiel setzte, arbeitete mit explosiven Händen gut zum Körper und zum Kopf des Herausforderes.

Nach sechs Runden lag Kovalev demnach auch auf allen drei ‚Scorecards‘ (58-56, 59-55, 59-55) vorne. Doch im siebten Durchgang, sollte sich das Blatt dramatisch wenden! In der zweiten Hälfte von Runde sieben- landete Alvarez, der nicht unbedingt als Puncher bekannt ist, eine heftige rechte Gerade zum Kopf des Champions, der daraufhin zu Boden sackte. Kovalev kam zwar relativ schnell wieder auf die Beine- konnte sich jedoch von diesem Niederschlag folglich nicht mehr erholen!

Alvarez setzte entschlossen nach und schickte den Weltmeister, nach einem heftigen linken Haken, erneut auf die Bretter. Wiederum bäumte sich Kovalev auf, doch nur wenige Sekunden später folgte der dritte Knockdown- der damit auch das Ende besiegelte! Nach 2:45 Sekunden war somit die Sensation perfekt: Eleider Alvarez ist nun neuer WBO-Champion im Halbschwergewicht und sorgte für die vielleicht größte Überraschung in diesem Jahr!

Der gebürtige Kolumbianer, der inzwischen in Kanada zu Hause ist, ist nun im Alter von 34 Jahren am Ziel seiner Träume angelangt. Dem neuen Weltmeister stehen jetzt alle Türen offen! Für Sergey Kovalev war es hingegen, nach seinen beiden Niederlagen gegen Andre Ward, die insgesamt dritte Niederlage seiner Profi-Karriere. Wie es mit dem Ex-Champ in Zukunft weitergehen wird- bleibt abzuwarten!

Die Highlights im Video!

Die Sensation von Atlantic City: Alvarez stoppt Kovalev in Runde 7!
5 (100%) 51 votes