Die Ergebnisse der Undercard aus dem Estrel Berlin

Stefan Härtel im Kampf gegen Dominik Landgraf / Foto: Ralf Bursy
Stefan Härtel im Kampf gegen Dominik Landgraf / Foto: Ralf Bursy

Vor den beiden Schwergewichts-Krachern im größten Hotel Deutschlands, dem Estrel Berlin, standen neben einem Kampf im olympischen Boxen vier weitere Profiboxkämpfe auf dem Programm.

Kujak mit Punktsieg im vierten Profikampf

In seinem vierten Profikampf, hatte es der Würzburger Romano Kujak (3-0, 2 KOs) mit dem Tschechen Jan Hrebic (0-5) zu tun. Der um einige Zentimeter kleinere Kujak, hatte zu Beginn des Kampfes etwas Mühe, um in die richtige Distanz zu finden. Doch mit zunehmendem Kampfverlauf, schraubte Kujak das Tempo immer mehr hoch. Der Tscheche, Jan Hrebic, wusste letztlich dem Druck seines Gegners nicht viel entgegen zu setzen. In der sechsten Runde schickte Kujak seinen Widersacher kurzzeitig auf der Bretter. Nach 6 Runden siegte der Würzburger Romano Kujak einstimmig nach Punkten.

Salek siegt durch KO in Runde 3

Die tschechische Schwergewichtshoffnung aus dem SES-Boxstall Tomas Salek (5-0, 5 KOs), musste in seinem sechsten Profikampf gegen den georgischen Rechtsausleger Davit Gogishvili (21-9, 13 KOs) ran. Salek bestimmte den Kampf von Beginn an. Sein knapp einen Kopf kleinerer Gegner hatte kaum etwas entgegenzusetzen. Mit mehreren Körpertreffern setzte Salek dem Georgier arg zu. Im zweiten Durchgang schickte der Tscheche seinen Kontrahenten zweimal zu Boden. Das Ende kam in Runde 3! Mit einem Schlaghagel schickte Salek seinen Gegner auf die Bretter. Gogishvili schaffte es nicht mehr rechtzeitig auf die Beine. Somit siegte Tomas Salek nach 22 Sekunden im dritten Durchgang durch KO und behält in seinem Kampfrekord eine weiße Weste.

Hetemi kassiert erste Niederlage!

Der ungeschlagene Supermittelgewichtler Elvis Hetemi (10-0, 8 KOs), bestritt gegen den Ukrainer Roman Shkarupa (27-7-2, 11 KOs) seinen elften Profi-Fight. Der Schützling von Trainer Dirk Dzemski bestimmte schon in der ersten Runde, mit seinem schnellen linken Jab, die Distanz. Auch in der zweiten Runde schien Hetemi den Kampf im Griff zu haben. Doch unmittelbar vor dem Ende des zweiten Durchgangs, passierte die große Sensation!

Quasi mit dem Gong zur Rundenpause, kassierte Hetemi, in der neutralen Ecke stehend, einen rechten Haken und ging zu Boden. Elvis Hetemi war sichtlich angeschlagen und kam nur auf wackligen Beinen wieder nach oben. Trainer Dirk Dzemski gab unmittelbar nach dieser Situation das Zeichen zur Aufgabe. Damit glückte dem Ukrainer Roman Shkarupa die große Überraschung. Hetemi musste, sichtlich enttäuscht, seine erste Niederlage als Profiboxer hinnehmen.

Stefan Härtel siegt vorzeitig!

Für den Berliner Stefan Härtel, war sein zweiter Einsatz auf einer SES-Box-Gala ein wahres Heimspiel! Seinen tschechischen Gegner Dominik Landgraf, beherrschte Härtel nach Belieben. Zum Ende des zweiten Durchgangs brachte Härtel den Tschechen erstmals ins Wanken. Auch in Runde 3,  setzte Härtel seinem Widersacher ordentlich zu. Im vierten Durchgang, deckte Stefan Härtel seinen überforderten Gegner mit einem Schlaghagel ein, sodass der Ringrichter ein Einsehen mit Dominik Landgraf hatte. Somit feierte Stefan Härtel, nach 1:53 min in der vierten Runde, seinen zweiten vorzeitigen Erfolg im 17. Kampf als Profi.