Devin Haney zerlegt Zaur Abdullaev und sichert sich WBC-Interims-WM

Devin Haney – Foto: Ed Mulholland/Matchroom Boxing USA

In einem einseitigen Kampf konnte Leichtgewichtler Devin Haney nach Belieben seine Aktionen unterbringen und Gegner Zaur Abdullaev früh zur Aufgabe zwingen. Als neuer Interims-Weltmeister nach Version des WBC kann er nun Vasyl Lomachenko herausfordern. 

Haney in allen Belangen überlegen

Das hätte sich Devin Haney (23-0-0, 15 KOs) wahrscheinlich selbst schwieriger vorgestellt! Am Freitagabend sah er sich dem bisher ungeschlagenen Russen Zaur Abdullaev (nun 11-1-0, 7 KOs) gegenüber – der vakante Interims-WM-Titel des WBC stand auf dem Spiel. Der Klassenunterschied in diesem Gefecht war so enorm, dass Haney gefühlt kaum einen Tropfen Schweiß auf die Ringmatte des New Yorker Madison Square Garden Theaters vergoß. Das erst 20-jährige Top-Talent will schon jetzt nach den Sternen greifen. 

Der US-Amerikaner bestach von Beginn an durch seine atemberaubend schnellen Hände, den harten Jab und seine geschickte Beinarbeit. Etwas sehr hölzern stapfte Abdullaev hinterher und versuchte Druck aufzubauen, ohne dabei aber auch nur ansatzweise Erfolg zu haben. Haney konnte sich förmlich aussuchen, welche Hand er nach dem Jab folgen ließ. Mit harten Treffern zum Körper öffnete er Abdullaev schließlich für die rechte Schlaghand zum Kopf, da dieser im Zweifel versuchte sein Rippenfell durch die Ellenbogen zu schützen. 

Haney traf dann einmal so hart und präzise, dass dies verheerende Auswirkungen hatte. Mit Verdacht auf eine Fraktur am Wangenknochen wurde Abdullaev schon nach Ende der vierten Runde nach Anweisung des Ringarztes aus dem Kampf genommen. Ein Testament für die Schlagkraft seines Gegenübers. Klar ist also nun, dass Haney für größere Aufgaben bestimmt ist und entsprechend härtere Gegner braucht, um auf Betriebstemperatur zu kommen. 

Die Möglichkeit an einen solchen Kontrahenten zu kommen besteht nun. Mit dem Interims-WM-Titel im Gepäck darf Haney jetzt Vasyl Lomachenko herausfordern. Doch wie es aussieht, wird man vorher noch einen Zwischenschritt einlegen. Schon in zwei Monaten soll „The Dream“ wieder das Seilgeviert betreten – dann in Los Angeles im Rahmen des Kampfes der YouTuber KSI und Logan Paul, welcher auf DAZN übertragen und von Haneys Promotion – Matchroom – präsentiert wird. 

Devin Haney zerlegt Zaur Abdullaev und sichert sich WBC-Interims-WM
4.9 (98.06%) 31 vote[s]