Deontay Wilder vs. Tyson Fury fix für 1. Dezember!

Seit letzter Woche ist es amtlich: Deontay Wilder und Tyson Fury werden im Dezember im Kampf um den WBC-Weltmeistertitel aufeinander treffen!

Wilder vs. Fury am 1. Dezember in den USA um WBC-Weltmeisterschaft

Tyson Fury wird erstmals, seit seinem souveränen Sieg über Wladimir Klitschko am 28. November 2015 in Düsseldorf, wieder um eine Weltmeisterschaft boxen. Letzte Woche bestätigten beide Parteien, dass Fury und WBC-Weltmeister Deontay Wilder am 1. Dezember aufeinandertreffen werden und die Verträge dazu unterzeichnet sind. Für den Briten Tyson Fury wird dies der dritte Kampf seit seinem Comeback im Juni diesen Jahres sein. Zuletzt besiegte er Francesco Pianeta und Sefer Seferi.

Die Promotion Tour für diese Weltmeisterschaft, welche Pressekonferenzen sowohl in den USA (New York, Los Angeles) als auch in Großbritannien (London) beinhaltet, startet am 1. Oktober. Der Kampf der beiden ungeschlagenen Schwergewichtler soll aller Voraussicht nach in Los Angeles im Staples Center stattfinden und live als PPV übertragen werden.

Fury kann Duell mit Wilder kaum erwarten

Fury, der seit seinem Sieg über Wladimir Klitschko immer noch der lineare Weltmeister ist, also „the man who beat the man“, kann das Aufeinandertreffen mit Wilder kaum erwarten: „Deontay Wilder, du wirst es bekommen und du bist in großen Schwierigkeiten. Ich habe noch nie einen Mann getroffen, den ich weder innerhalb noch außerhalb des Boxrings nicht schlagen konnte. Ich weiß, dass du eine große Schlagkraft hast und ungeschlagen bist. Und ich weiß auch, dass du eine große Klappe hast und gewinnen willst, aber du willst es nicht so, wie ich es will.“, so der selbsternannte Gypsy-King in einem Video auf seinem Facebook Account.

Die Antwort von Wilder, der seit gut 4 Jahren und damit wieder seit 2007 Amerikas einziger Schwergewichtsweltmeister ist, ließ nicht lange auf sich warten. „Es wird ein aufregender, ein explosiver Kampf und ein Vermächtnis. Definitiv mein Vermächtnis. Wir bekommen hier einen Kampf zwischen dem WBC Schwergewichtsweltmeister und dem linearen Champion. Es wird mir großes Vergnügen bereiten. Die zwei besten Schwergewichtler, beide rivalisieren sich, der Beste kämpft gegen den Besten und gibt den Leuten was sie wollen. Das ist genau das, was wir tun werden!“

WBA/WBO/IBF/IBO Weltmeister Anthony Joshua, der am vergangenen Samstag Alexander Povetkin in der siebten Runde ausknocken konnte, könnte dann der nächste Gegner für den Sieger aus Wilder vs. Fury werden. Der Sieger würde dann erstmals wieder unangefochtener Schwergewichtsweltmeister aller großen Verbände sein. Dies gelang zuletzt Lennox Lewis.

Deontay Wilder vs. Tyson Fury - Wer gewinnt und wie?

  • KO-Sieg Deontay Wilder (52%, 1.281 Votes)
  • Punktsieg Tyson Fury (26%, 647 Votes)
  • KO-Sieg Tyson Fury (12%, 285 Votes)
  • Punktsieg Deontay Wilder (7%, 183 Votes)
  • Draw - Unentschieden (2%, 56 Votes)

Abgegebene Stimmen: 2.452

Loading ... Loading ...