Deniz Ilbay auf „Titel-Safari“ in Namibia

deniz ilbay foto
Foto: Facebook Seite Deniz Ilbay

Der 21-jährige Kölner Deniz „El Pistolero“ Ilbay kämpft am Samstag nach seinen 4 Junioren WM Titeln um seinen ersten „Senioren“ Titel im Weltergewicht nach Version der WBF.

In der Walvis Bay – Namibia – bekommt er es mit dem Lokalmatadoren Bethuel Ushona zu tun.
Ushona, der 34 seiner 39 Kämpfe siegreich bestreiten konnte, gilt als Kämpfer mit guten Nehmerqualitäten und als technisch gut ausgebildet.

Wie uns Deniz im Vorhinein mitteilte, konnte er sich den Gegner bereits auf Video ansehen, welches er von seinem Freund Jan Zaveck bekam, der im Jahr 2012 gegen Ushona gewinnen konnte: „Schnell ist uns klar geworden das „Tyson“ wie er sich nennt, nicht wie Tyson zuhaut. Er kann boxen, und das sogar gut. Er ist ein Arbeiter. Ich habe mich nicht wirklich auf ihn eingestellt. Ich werde versuchen ihm meinen Stil so unangenehm wie es nur geht an den Tag zu legen.“

Von Las Vegas nach Namibia

Nachdem er seinen letzten Kampf in Las Vegas gegen die litauische KO Maschine Egidijus Kavaliauskas zwar nach Punkten verlor, jedoch eine sehr gute Vorstellung ablieferte, bekam Ilbay nun die Chance um die WM zu boxen, den Kontakt stellte Jean-Marcel Nartz Sr. her.

ilbay_vs_uushona

Auf die Frage, ob Deniz nach dem Kampf im Weltergewichtslimit bleibt antwortete er: „Bezüglich des Gewichts wollte ich vorher schon einen Kampf im Halbweltergewicht machen, das heißt nicht, dass ich das Weltergewicht verlasse, da habe ich noch die ein oder andere Rechnung offen. Aber ich würde schon gerne mal einen Kampf im Halbweltergewicht machen.“

Boxen1 wünscht Deniz viel Erfolg – bring den Titel mit nach Hause!

Deniz Ilbay auf „Titel-Safari“ in Namibia
5 (100%) 7 vote[s]