Dave Allen vs David Price – diesen Samstag in der O2-Arena

Am kommenden Samstag wird die O2-Arena in London ganz den schweren Jungs gehören. Neben der Hauptattraktion, einem Kampf um die WBC-Interim-Weltmeisterschaft im Schwergewicht, zwischen Dillian Whyte und Oscar Rivas, werden auch im Rahmenprogramm „schwere Geschütze“ aufgefahren.

Allen zeigt sich selbstsicher

Im inner-britischen Duell trifft der Publikumsliebling „White Rhino“ Dave Allen (17-4-2, 14KOs) auf den einstigen Hoffnungsträger David Price (24-6, 19KOs). Nach vier Siegen in Folge, von denen er alle vorzeitig beenden konnte, ist es wenig überraschend, dass es dem 27-jährige Allen im Vorfeld nicht an Selbstbewusstsein mangelt. Laut Promoter Eddie Hearn, ist man im Camp des ehemaligen Commonwealth-Champions so Siegessicher, dass man bereits einen Fight gegen Alexander Povetkin im August angefragt hat. In seinem letzten Kampf, vergangenen April, stoppte der Mann aus Doncaster den Ex-Weltmeister Lucas Browne mit einem spektakulären Körperhaken in Runde drei und sieht sich selbst nun klar auf Titelkurs.

Dave Allen Public workout in London ahead of his fight at the O2 arena this saturday night.
17th July 2019.
Picture By Mark Robinson.

Hier, was Allen zum Kampf an diesem Samstag zu sagen hatte:

“Das ist der Kampf, den ich seit Jahren wollte … ich wollte ihn vor drei Jahren, zu dieser Zeit wäre es aber wohl nicht der richtige Kampf für mich gewesen. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt und für mich ist es der größte Kampf, den man auf einem nationalen Level machen kann.“

„…wir können beide punchen, jeder von uns könnte e mit einem Schlag beenden… Es wird keine vier Runden dauern. Ich werde versuchen ihn auszuboxen und ihn so früh wie möglich auszuknocken. Ich will ihn in den ersten zwei oder drei Runden schlagen, wenn er noch frisch und in seiner besten Verfassung ist.“

David Price – wieder auf Erfolgskurs

Für den mittlerweile 36-jährigen Price scheint es zum wiederholten Male eine „letzte Chance“ um im internationalen Geschäft relevant zu bleiben. Obwohl das „zwingende Karriereende“ des 2-Meter-Hühnen bereits mehrfach ausgerufen wurde, scheint er selbst weiterhin keinen Anlass zu sehen die Boxhandschuhe an den Nagel zu hängen. Dass die Nehmerqualitäten des Mannes aus Liverpool nicht die besten sind, ist nach sechs vorzeitigen Niederlagen zwar ausreichend dokumentiert, doch sind mit seiner nach wie vor starken Physis und der immer noch vorhandenen Schlagkraft weiterhin Erfolge möglich. So konnte Price, nach seiner bisher letzten Niederlage im März 2018 gegen Alexander Povetkin, beide darauf folgenden Kämpfe für sich entscheiden. Gegen Dave Allen soll die noch recht kurze Serie nun auf drei aufeinanderfolgende Siege ausgebaut werden.

David Price zum Kampf gegen Dave Allen:

„Es ist ein großartiger Kampf und er kommt für uns beide zu einem günstigen Zeitpunkt… Dieser Kampf wird viel Interesse generieren. Dave Allen hat viele Anhänger und ich ebenso. Es wird mit Sicherheit ein interessanter Abend.“

„Dave ist für seine Zähigkeit bekannt, also wäre es keine gute Idee da raus zu gehen und zu versuchen früh große Treffer zu landen. Es geht darum, meine Attribute zu meinem Vorteil zu nutzen. Wir sind zwei komplett verschiedene Typen von Kämpfern und auch physisch sehr unterschiedlich. Ich bin sehr viel größer als Allen, was sowohl gut als auch schlecht sein kann.“
„Ich weiß nicht wer am Ende gewinnen wird aber freue mich auf einen spektakulären Abend in der 02-Arena – nicht blinzeln.“

Ob man David Price lieber im Ruhestand sehen würde als im Ring oder für wie realistisch man David Allens Chancen, in der absoluten Weltspitze mitzuboxen,  auch sieht, das Aufeinandertreffen der beiden scheint gute Unterhaltung zu garantieren und ein spektakulärer KO scheint fast vorprogrammiert.

Dave Allen vs David Price – diesen Samstag in der O2-Arena
4.9 (97.65%) 34 vote[s]