Culcay neuer Europameister!

„Golden Jack“ holt EM-Gürtel mit einstimmigem Punktsieg über Real

Europameisterschaft im Halbmittelgewicht: Jack Culcay (GER – 18-1, 10 K.o.´s) besiegte Isaac Real (ESP – 10-1-1, 5 K.o.´s) nach Punkten (115:112, 115:113, 117:110)

Neuer Trainer, neues Glück! So lautet mal wieder das Motto von Jack Culcay. Und die erste Etappe in der Zusammenarbeit mit Joey Gamache, seines Zeichens Ex-Weltmeister im Super-Federgewicht sowie im Leichtgewicht, hat das Duo erfolgreich hinter sich gebracht.

Golden Jack entthronte Isaac Real und kürte sich zum neuen Europameister im Halb-Mittelgewicht. Der Weg dahin war aber mehr als steinig. Zum ersten Mal in seiner Karriere wurde Culcay nach einem Niederschlag in der dritten Runde angezählt.

Auch mit den zeitweise wilden Aktionen seines Kontrahenten hatte der 28-Jährige, der zudem WBA-Intercontinental-Champion ist, zu Beginn des Kampfes so seine Probleme. Doch je länger das Aufeinandertreffen ging, desto besser nahm Culcay die spanische Herausforderung und das offene Duell an.

Er ging das Tempo mit, machte Druck und überzeugte mit präzisen Schlägen. Gerade die Kombinationen zum Kopf des Gegners hinterließen Eindruck auf den Zetteln der Punktrichter.

Doch der konditionsstarke Real blieb bis zum Ende gefährlich, auch wenn seine Taktik, in der Schlussphase des Kampfes nur noch den Weg durch die Mitte zu suchen, zu durchsichtig war. Ganz anders Culcay: Ob Uppercut am Mann oder ein Haken über die Außen, der Deutsche zeigte sich sehr variabel und sicherte sich auch deswegen verdient den EM-Titel.

„Großer Respekt an Real, er war super vorbereitet. Der Niederschlag in der dritten Runde ging so schnell, das habe ich nicht gesehen. Aber ich bin zurückgekommen.“ Damit liegt Golden Jack in seinem eigenen Zeitplan. EM-Kampf 2014? Check! WM-Kampf 2015? To be continued…

 Quelle: Sauerland Event