Cotto: Kamegai ist der beste Gegner für mich

Kämpft am 26. August um seinen 6. WM-Titel: Miguel Cotto
Kämpft am 26. August um seinen 6. WM-Titel: Miguel Cotto

Nach 21 Monaten Ringabstinenz direkt um den WM-Titel

Das letzte Mal stand Miguel Cotto (40-5-0. 33 KO-Siege) am 21. November 2015, ergo vor 21 Monaten, im WM Kampf gegen Saul „Canelo“ Alvarez im Ring. In der Nacht vom 26. zum 27. August wird Cotto im StubHub Center in Carson, Kalifornien in den Ring zurückkehren und das gleich in einem Kampf um den vakanten Super-Weltergewichts-Titel der WBO. Sein Gegner wird der Japaner Yoshihiro Kamegai (27-3-2, 24 KO-Siege) sein.

Kamegai ist sicher nicht der bekannteste und auch nicht stärkste Gegner gegen den Cotto im Ring stand, da gibt es in seinem Kampfrekord schon ganz andere Namen wie etwa Floyd Mayweather, Manny Pacquiao, Canelo Alvarez, Sergio Martinez, Shane Mosley oder auch unseren Deutschen Oktay Urkal. Miguel Cotto hat mit den ganz Großen seiner Gewichtsklassen im Ring gestanden und ist nie einem Gegner aus dem Weg gegangen.

Zu seinem Gegner Yoshihiro „El Maestrito“ Kamegai sagt Cotto: „Kamegai ist zum jetzigen Zeitpunkt meiner Karriere der beste Gegner für mich – er ist ein Krieger im Ring“, sagte Cotto in einer exklusiven Frage und Antwort-Session. „Als wir unsere Optionen durchschauten, wer als potentieller Gegner in Frage käme, war erst nur einer der Namen, die in Frage kam. Ich mache mir keine Sorgen darüber, was oder wie mein Gegner trainiert – alles was zählt ist wie gut unser Team und vor allem ich selbst mich für den anstehenden Kampf vorbereite. Mein Trainer Freddie Roach war schon immer der Beste für mich und er hat mich im Laufe der Jahre immer perfekt vorbereitet. Und ich habe es immer genossen mit meinem gesamten Team zusammenzuarbeiten. Wir sind wie eine richtige Familie. Ich werde für Kamegai am 26. August mental und körperlich fit und vorbereitet sein. Es wird einen großen Kampf geben.“

Es wird nach seiner 21 Monats-Pause vom Boxsport Cottos 23. Kampf sein den der bekannte US Sport Channel HBO übertragen wird.
Cotto Poster

Mehr Kommentare von Cotto:

„Ich habe in meiner ganzen Karriere bewiesen, dass ich für jeden bereit bin. Ich bin ein solider Boxer und ich habe keinen Zweifel daran, dass ich jeden besiegen kann. Wenn ich auf meine Karriere zurück blicke, bereue ich nichts und ich bin stolz auf das Erbe, dass ich hinterlassen werde. Ich glaube, dass einer meiner besten Kämpfe die ich in meiner Karriere gemacht habe, der zweite Kampf gegen Antonio Margarito war – nachdem ich den ersten Kampf gegen ihn verloren hatte, habe ich erfolgreich Rache genommen.“

„Ich fühle mich heute viel reifer und viel fokussierterer, ich bin jetzt ein kompletter Fighter. Meine Partnerschaft mit Golden Boy Promotions hat viel dazu beigetragen – Oscar De La Hoya und seine Firma waren schon immer da um mich und mein Team zu unterstützen und ich bin froh, dass ich die letzte Etappe meiner Karriere mit Golden Boy und Oscar zusammen gehen darf. Ich habe mit ihm nur Positives erfahren, mit Oscar zu arbeiten macht mir Freude und ich bin stolz auf unsere Partnerschaft, die ganz sicher über diesen Kampf hinausgehen wird.“

„Dass ich der Mann bin der ich  heute bin, habe ich alleine meinem Vater zu verdanken. Er lehrte mich mein Leben so zu leben und dass an erster Stelle im Leben die Familie steht. Ich habe keinen Zweifel daran, dass mein Vater und auch meine Mutter und meine ganze Familie stolz auf mich sind. Die Disziplin, die meine Familie mir beigebracht hat, ist dasselbe was ich an meinen Kindern weitergeben will, dass auch sie ihre Ziele und Träume genauso verwirklichen können wie ich die meinen verwirklicht habe. Ich bin auf alles was ich bisher im Boxen geleistet habe sehr stolz, doch noch viel mehr stolz bin ich darauf ein guter Vater zu sein.“