Conor McGregor: Ich glaube, dass Mayweather nicht Mal eine Runde überstehen wird!

Canon McGregor revidiert seine Vorhersage zum Kampfausgang gegen Mayweather: "Er wird den Gong zur zweiten Runde gar nicht hören."
Canon McGregor revidiert seine Vorhersage zum Kampfausgang gegen Mayweather: „Er wird den Gong zur zweiten Runde gar nicht hören.“

Nevada State Athletic Commission genehmigt 8 Unzen Boxhandschuhe

Gestern, 10 Tage vor dem BigFight in der T-Mobil Arena zu Las Vegas hat die Nevada State Commission dem Antrag von Mayweather und McGregor stattgegeben, dass der Kampf der Beiden mit 8 Unzen Handschuhen und nicht in den eigentlich vorgeschriebenen 10 Unzen-Boxhandschuhen ausgetragen wird. UFC-Champion Conor McGregor freut sich über diese Umstellung auf die leichteren Boxhandschuhe für seinen Kampf am 26. August und sagt: „Jetzt wird Mayweather wohl die zweite Runde erst gar nicht erreichen.“ 

Die Nevada State Athletic Commission hatte am gestrigen Mittwoch, nur 10 Tage vor dem heiß erwarteten Las Vegas Kampf, die Anfragen von Mayweather und McGregor genehmigt anstatt 10-Unzen den Kampf mit 8 Unzen Handschuhen zu bestreiten.

Mayweather hatte bisher fast alle seine 49 Profikämpfe mit acht Unze Handschuhen ausgetragen, die seiner Meinung nach einen Vorteile akzentuieren können: seinen Handspeed. Dies deshalb weil Mayweather von seinen bisherigen 49 Kämpfen nur 6 Kämpfe im Super-Weltergewicht ausgetragen hat, die anderen 43 Kämpfe fanden im Weltergewicht und in den Gewichtsklassen darunter statt und in diesen Gewichtsklassen wird mit 8 Unzen Handschuhen geboxt. 10 Unzen Handschuhe sind erst ab dem Super-Weltergewicht vorgeschrieben.

Auch McGregor bevorzugt lieber die leichteren Handschuhe, da er an die fingerlosen, vier-Unzen Handschuhe die gewöhnlich in MMA getragen wird, gewohnt ist.

Während die meisten Experten McGregor als den chancenlosen Underdog sehen, sagte der irische MMA-Fighter, er sei entschlossen alle die Zweifler eines besseren zu belehren.

Conor McGregor sagte, dass seine optimale Vorbereitung für diesen Kampf der Garant dafür wäre im Kampf gegen Mayweather zu triumphieren, egal wie sich der Kampf auch entwickelt.

Im Rahmen einer US-Talk-Show änderte McGregor nun seine bisherige Voraussage zum Ausgang des Kampfes und sagt, dass er nun seine bisherige Voraussage, dass er den Kampf bis spätestens zum Ende der 4. Runde durch KO gewinnen würde, nun – nach dem die Handschuhe von 10 Unzen auf 8 Unzen herabgesetzt wären – müsste Mayweather froh sein wenn er überhaupt die erste Runde überstehen würde.

„Ich sagte bisher vier, weil ich bescheiden war. Ich glaube nicht, dass er die erste Runde überstehen wird, aber ich versuche gegenüber den vielen TV-Zuschauern bescheiden zu sein. Also sagte ich vier – in vier, aber er wird wohl den Gong zur zweiten Runde gar nicht mehr hören „, sagte McGregor dem Gastgeber der TV-Show Conan O’Brien.

„Ich denke, die Styles der Gegner, mit denen Floyd bisher im Ring stand, kamen ihm entgegen. Ihre Füße waren flach, sie federn nicht im Fußgelenkt. Das ist gar nicht zu vergleichen mit einem MMA Fighter, der sich ganz anders auf den Füßen bewegt. Ich glaube, dass ich im Ring Bilder malen werde, die Mayweather und auch die gesamte Box-Community noch nie gesehen hat und das wird ihn in große Schwierigkeiten bringen.“

„Fakt ist, dass ich mit meiner Präzision und meiner Schlagkraft nur einen einzigen Schlag brauche um Schluss zu machen. Ich habe schon Gegner innerhalb von nur drei Sekunden KO geschlagen. Ich habe den UFC-Weltmeister-Titel in nur 13 Sekunden gewonnen. Also ist Fakt in all diesen Dingen – mit meiner Schlagkraft und meiner Präzision – ist es ganz schnell vorbei für Floyd! Thats it!“

Conor McGregor: Ich glaube, dass Mayweather nicht Mal eine Runde überstehen wird!
4.9 (97.6%) 25 vote[s]