Conor Benn vs Jussi Koivula – das offizielle Wiegen

Conor Benn vs Jussi Koivula Weigh In – Fotos by Mark Robinson.

Benn vs Koivulam am Freitag dem 21. in London um den WBA Continental-Titel im Weltergewicht

Am morgigen Freitagabend dem 21. Juni kommt es in der York Hall in Bethnal Green, London, England, zum Kampf um die WBA Continental Meisterschaft im Weltergewicht, zwischen dem in 14 Kämpfen immer noch ungeschlagenen, 22-jährigen Titelverteidiger Conor Benn (14-0-0, 9 KO-Siege) gegen den 35-jährigen finnischen Haudegen Jussi Koivula (24-6-1, 6 KO-Siege).

Conor Benn ist der Sohn des ehemaligen englischen Boxer-Weltmeisters im Mittel- und Supermittelgewicht, der Box-Legende Nigel Benn.

Foto by Mark Robinson.

Conor Benn: „Für meinen Gegner ist dies ein Schritt nach oben, ich mache mir keine großen Sorgen darüber, was er mir im Ring entgegenbringt, überhaupt nicht. Es macht mir nichts aus, was er bringt. Ja, er hat vielleicht Erfahrung, weil er einfach auch älter ist als ich und mehr als doppelt so viele Kämpfe gemacht hat wie ich, aber ich bin schneller, ich bin jünger und kann härter schlagen.“

„Jeder hat einen Plan, bis er, einmal richtig getroffen wird. Er wurde in seiner Laufbahn bisher zweimal gestoppt, ich glaube, er hat insgesamt sechs Kämpfe verloren, aber er hatte auch einige sehr gute Gegner geboxt, aber ich glaube, ich werde zu stark für ihn sein.“

Foto by Mark Robinson.

„Ich möchte wirklich den alten Conor Benn zurückbringen, genau das möchte ich wirklich. Ich bin oft in meine Kämpfe gegangen und habe gar keinen Plan gehabt und habe mich hinterher gefragt, wie ich den Kampf überhaupt gewonnen habe. Nun, ich möchte den gleichen Effekt des Sieges. Aber ich möchte jetzt wirklich in diesen Kampf gehen und eine Erklärung abgeben. Ich möchte zeigen, dass mit mir zu rechnen ist. Es wird ein gutes Jahr werden und jeder Kampf macht mich besser.“

„Mein erster Kampf gegen Cedrick Peynaud war ein Reality-Check für mich und ich bin froh darüber, dass dieser Kampf mich nicht meine Null in meinem Kampfrekord gekostet hat. (Anmerkung der Redaktion: in diesem Kampf war Benn in der 1. Runde zweimal am Boden). Ich bin in die Trainingshalle zurückgekehrt und habe gelernt und dieses Mal habe ich vor, etwas anderes zu zeigen. Ich weiß nicht, wer auftauchen wird: der alte Conor Benn oder der neue Conor Benn?“

„Ja, es geht darum, ruhig zu bleiben, es geht um Ring-Erfahrung und es geht darum beides zu vermischen.“

Foto by Mark Robinson.

„Ich bin froh,dass ich in meinem letzten Kampf zeigen konnte, dass ich boxen kann und auch genug Kondition hatte um locker über die volle 8 Runden-Distanz zu gehen. Jetzt möchte ich mehr vom alten Conor Benn einbauen. Ich denke immer noch nach, ich benutze mein Boxhirn, ich habe aber immer noch die gleiche Einstellung. Ich möchte diese Benn-Einstellung nicht verlieren.“

Jussi Koivula: „Ich freue mich sehr, hier an einem Ort, an dem viele große Champions gekämpft haben, in den Ring steigen zu dürfen. Es ist eine der großartigen Atmosphären hier in der York Hall und bin ich sehr froh hier sein zu dürfen. Ich erwarte, dass es ein guter Fight wird und dass die Leute gut unterhalten werden. Ich denke, dass mein Timing für diesen Kampf besser ist und ich diesen Kampf gewinnen kann, schon alleine wegen meiner größerenErfahrung. Es wird sicher ein sehr guter Kampf werden.“