Christian Hammer und Nuri Seferi lassen es krachen

Am 11. April in Hamburg

Ein Bericht von Wolfgang Weggen

Der Hammer kommt noch schneller zum Einsatz! Eigentlich sollte WBO-Schwergewichts-Europameister Christian Hammer seinen nächsten Fight am 18. April bestreiten – in Hamburg oder in seinem Geburtsort Galati in Rumänien. Jetzt steht fest: Hammer schlägt schon am 11. April zu – und zwar in Hamburg.

„Wir haben uns für Hamburg entschieden“, so EC-Boss Erol Ceylan, „weil unsere letzte Veranstaltung am 20. Dezember in Hamburg-Schnelsen ein großer Erfolg war. Christian kommt hier bei den Fans sehr gut an. Er ist schon der Lokalmatador. Hamburg soll seine Stadt werden“!

In welcher Arena der Kampftag steigt, steht allerdings noch nicht fest. Auch noch nicht der Hammer-Gegner. „Klar aber ist,“ stellt Ceylan fest, „es wird ein Spitzenmann sein, schließlich will Christian seine Position in der Weltrangliste, er rangiert zur Zeit auf Rang 14, weiter verbessern. Ich bin davon überzeugt, dass er ganz schnell unter die Top Ten kommen wird“!

Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wird Cruisergewichtler Nuri Seferi – wie bereits in Schnelsen bei seinem Erfolg über Ex-Weltmeister Steve Herelius – den zweiten Hauptkampf bestreiten. Ceylan: „Nuri zeigt immer interessante Kämpfe, da wird es nie langweilig. Außerdem hat er mittlerweile eine große Fan-Gemeinde in Hamburg“.

Neu-Promoter Alexander Alekseev, der zurzeit mit seiner Familie Urlaub in seiner Heimatstadt Samara in Russland macht, will auch Weltergewichtler Flavius Biea wieder einsetzen. Sechs Profikämpfe hat der Rumäne bisher bestritten, sechsmal beendete er sie als Sieger. Alekseev: „Der Junge wird ganz sicher seinen Weg machen“! Und Boss Ceylan ergänzt: „Er ist schon eine besondere Klasse. Wir denken, dass er sich bereits auf dem Niveau von Timo Schwarzkopf befindet“!

Bewerten Sie diesen Beitrag