Charr wartet auf sein Visum für den Kampf gegen Bryan

Don King hat persönlich bestätigt, er plant am 29. Januar eine Gala in Hollywood zu veranstalten. Das einzige Hindernis ist ein Visum für Mahmoud Charr (31-4-0, 17 Ko’s). Laut Boxrec soll der Kampf im Seminole Hard Rock Hotel and Casino in Hollywood stattfinden.

Charr vs. Bryan am 29. Januar 2021?

Mahmoud Charr, der „reguläre“ Schwergewichts-Champion der WBA, soll auf den Interims-Champion Trevor Bryan (20-0-0, 14 Ko’s) treffen. Auch der „reguläre“ WBA-Cruiser-Champion Beibut Shumenov (18-2, 12 KO) soll die Handschuhe mit dem vorläufigen WBA-Champion Raphael Murphy (14-1, 11 KO) kreuzen. Das dritte von King bestätigte Scharmützel ist ein Schwergewichtsduell zwischen Bermane Stiverne (25-4-1, 21 KO) und Christopher Lovejoy (19-0, 19 KO).

Für Charr wäre dies die erste Verteidigung des WBA Regular Gürtels, den er im November 2017 gewinnen konnte!

Theoretisch sind die Flüge von Deutschland in die USA bis Ende Januar gesperrt, aber es gibt einige „Bypässe“, zum Beispiel für herausragende Sportler. Wenn Charr es schafft, ein Visum zu bekommen, wird der Kampf und damit die ganze Gala eher stattfinden. Erol Ceylan, der Promoter von Charr, sorgt dafür, dass sie jederzeit bereit sind, nach Amerika zu fliegen.

Die Ausschreibung für dieses Duell gewann King mit einem Angebot von genau zwei Millionen Dollar. Der Kampf sollte eigentlich am 30. Mai 2020 stattfinden, aber aufgrund der Pandemie bekamen die Promoter und Akteure vom WBA-Verband viel mehr Zeit. Doch die Geduld der Machthaber des Weltboxverbandes geht zu Ende. Die „regulären“ Champions müssen bis Ende Januar aufeinander treffen.

Hinzu kommt, dass der Sieger des Kampfes Charr vs. Bryan von der WBA als Pflichtherausforderer für den vollwertigen Schwergewichtsweltmeister Anthony Joshua (24-1, 22 KO) gehandelt würde.

Charr wartet auf sein Visum für den Kampf gegen Bryan
2.7 (54.76%) 42 vote[s]