Canelo dominiert Chavez Jr. und siegt nach Punkten

canelo-chavezSaul „Canelo“ Alvarez konnte vergangene Nacht einen einstimmigen Punktsieg gegen Julio Chavez Jr. vor gut 20.500 Zuschauern in der T-Mobile Arena in Las Vegas einfahren.

Saul Alvarez mit Punktsieg über Julio Chavez Jr.

Der, vor allem bei Mexikanern, lang erwartete Showdown der beiden Mexikaner sorgte in der Nacht von Samstag auf Sonntag für eine mit 20.510 Zuschauern ausverkaufte T-Mobile Arena, zeigte den Fans jedoch wenig Drama. Der Kampf der beiden mexikanischen Superstars fand bei einem Catchweight von 164,5 Pfund statt – das erste Mal für Alvarez mit einem solch hohen Gewicht. Seine Ringperformance sollte davon jedoch nicht beeinträchtigt werden.

Chavez, der das erste mal mit seinem neuen Trainer Igncaio „Nacho“ Beristain boxte, zeigte über die gesamte Kampfdistanz teils sehr starke Nehmerqualitäten. In dem sehr einseitigen Kampf, musste dieser von Canelo sehr viele starke Treffer nehmen, hielt jedoch stand und schaffte es so über die Runden. Saul Alvarez war jedoch von der ersten Runde an der stärkere Boxer. Durch seine Schnelligkeit und Härte, konnte er Runde um Runde auf den Punktzetteln sammeln.

Bereits in den ersten beiden Runden konnte Alvarez mit starken Treffern zum Körper dominieren. Als Chavez dann in Runde 3 eine harte Rechte nehmen musste, begann dessen Nase zu bluten. Chavez versuchte Alvarez zuzusetzen, bekam jedoch gleich die Antwort und musste zurückweichen. Alvarez begann den 4. Durchgang mit enormer Aggressivität. Mit heftigen Jabs und einem satten Uppercut traf er den größtentechnisch überlegenen Chavez Jr. Dieser konnte Canelo, ebenfalls in Runde 4, mit einer harten Rechten kurzerhand zurückweisen und daran hindern, weiter auf Chavez einzuprügeln.

Zu Beginn der 5. Runde, kam Canelo mit einer geraden Rechten durch, die Chavez Kopf nach hinten fliegen ließ. Die Zuschauer in der T-Mobile Arena brüllten von ihren Rängen und hofften wohl auf ein vorzeitiges Ende dieses ungleichen Kampfes.

Chavez Jr. der klare Unterlegene

Die Größe von 185 cm vom Sohn des beliebtesten mexikanischen Boxers, stellte „Canelo“ vor keine Probleme. Chavez Jr. konnte ihm zu keinem Zeitpunkt gefährlich werden. In Runde 9 beispielsweise versuchte Chavez Canelo mit Schlägen zum Körper am Seil zuzusetzen, dieser gab jedoch sofort Kontra und schickte im Gegenzug Chavez quer durch den Ring. Chavez wirkte eher wie ein guter Sparringsgegner als wie eine ernstzunehmende Herausforderung für den 10 cm kleineren Canelo, der Runde um Runde klar und deutlich dominierte.

In den letzten drei Runden sah es eher danach aus, als wollte Julio Chavez Jr. nur noch eine vorzeitige Niederlage verhindern. Auch Alvarez selbst schlug weniger Punches und nahm etwas die Geschwindigkeit aus dem Kampf. Nach 12 sehr eintönigen Runden, werteten alle drei Punktrichter mit 120-108 Punkten für Saul „Canelo“ Alvarez, der diesen Kampf zwar deutlich dominierte und gewann, sich mit der Gegnerwahl jedoch absolut keinen Gefallen getan hat. Canelo baute damit seinen Kampfrekord auf 49 Siege aus, 34 davon gewann er vorzeitig (ein Draw, eine Niederlage). Für den 31-jährigen Julio Chavez Jr. hingegen war es die 3. Niederlage im 54. Kampf als Profi (ein Draw).

Canelo dominiert Chavez Jr. und siegt nach Punkten
3.9 (77.14%) 7 vote[s]