Canelo Alvarez jetzt WBC „Franchise“ Champ – Charlo vollwertiger WM


Der Titelwahnsinn nimmt einfach kein Ende: Nach dem International-, Silver-, Diamond- und Interims-Champ stattet der WBC seinen Mittelgewichtstitelträger jetzt mit dem Franchise Status aus.

Neugeschaffener Status für herausragende Persönlichkeiten

Wie der WBC heute verlauten ließ, wurde Canelo Alvarez der Status des Franchise Champs verliehen – dadurch verlor er zwar nominell den Status des grün-goldenen Titelträgers und Interims-WM Jermall Charlo wird automatisch zum Titelträger – jedoch wird der Franchise Champ weiterhin bei seinen Kämpfen als amtierender Weltmeister geführt.

Bei Ihrer Convention im letzten Jahr auf Hawaii führte der WBC in seinen Regeln & Regularien Punkt 3.26 ein, der besagt dass bei einer 2/3 Mehrheit des Gremiums der amtierende Weltmeister zum Franchise Champ ernannt werden kann.

Foto: WBC

Die Konditionen für den neuen Titel umfassen folgende Punkte:

1. Der Franchise Champ wird automatisch zum Emeritus Champ sollte er vom Sport zurücktreten.
2. Der Franchise Champ vertritt den WBC in jedem Kampf als amtierender Titelträger, unabhängig davon, unter welchen Umständen und um welche Titel gekämpft wird.
3. Der Franchise Champ muss mindestens 2 mal im Jahr an karitativen Festlichkeiten teilnehmen, die vom WBC organisiert werden.
4. Der WBC kann einen Weltmeister in der Gewichtsklasse ernennen in der der Franchise Champ aktiv ist.
5. Der WBC kann einen Diamond Belt in den Kämpfen verleihen, an denen der Franchise Champ teilnimmt. Sollte der Franchise Champ verlieren, erhält der Gewinner den Diamond Belt und kann darüberhinaus zum Pflichtherausforderer ernannt werden.

Canelo Alvarez jetzt WBC „Franchise“ Champ – Charlo vollwertiger WM
2.5 (49.33%) 15 vote[s]