Bunn, Radovan und Alisch auf WBSS-Final-Undercard Briedis vs. Dorticos!

Am Samstag kommt es in München endlich zum ersehnten WBSS-Finale im Cruisergewicht zwischen Mairis Briedis und Yuniel Dorticos. Auf der Undercard kommen dabei drei Sauerland-Boxer zum Einsatz.

IBF-EM-Titelverteidigung: Denis Radovan trifft auf Robert Talarek

Den zweiten Titelkampf des Abends wird Mittelgewichtler Denis Radovan (13-0-1, 6 KOs) bestreiten. Der beim Promoter Sauerland unter Vertrag stehende 27-Jährige stand zuletzt vor gut einem Jahr im Vereinigten Königreich im Ring, als er Luke Blackledge vorzeitig und überzeugend stoppen konnte. In seiner ersten Titelverteidigung seines im April 2019 gegen Ronny Mittag gewonnenen IBF-EM-Titels, trifft Radovan auf Routinier Robert Talarek (24-13(1)-3, 16 KOs) aus Polen. Der 37-jährige dürfte für den technisch starken Radovan keine große Hürde darstellen.

Im Supermittelgewicht: Leon Bunn vs. Timo Laine

Der 2016 als Halbschwergewichtlicher debütierte Frankfurter Leon Bunn (15-0, 8 KOs) wird auf der Briedis-Dorticos-Undercard seinen Einstand im Supermittelgewicht geben. Nachdem Bunn 15 Kämpfe lang in der Klasse bis 79,378 kg gekämpft hat, folgt nun ein von vielen Experten ersehnter Schritt: der Wechsel ins Supermittelgewicht und damit eine Gewichtsklasse nach unten. Bunn trifft hierbei auf den erprobten Finnen Timo Laine (27-13(4), 11 KOs), der durch 40 Profifights einiges an Erfahrung vorweisen kann.

Deutschlands Box-Shootingstar der Frauen Sophie Alisch eröffnet Kampfabend

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

First day of the week back in camp. Two more weeks to go, feeling better each day 🥊💯

Ein Beitrag geteilt von SOPHIE • ALISCH (@sophiealisch) am

Den ersten Kampf des Abends wird die ebenfalls wie Radovan und Bunn bei Sauerland unter Vertrag stehende Federgewichtlerin Sophie Alisch (5-0, 1 KOs) bestreiten. Die 18-jährige Normalauslegerin gilt als Riesentalent der deutschen Frauenboxszene und trifft im sechsten Profikampf auf Edina Kiss (15-13(3), 5 KOs) aus Ungarn, die zuletzt sang- und klanglos gegen Europameisterin Nina Meinke (ebenfalls Federgewicht) unterging. Kiss ist zwar eine erfahrene Boxerin, sollte jedoch gegen Alisch nicht den Hauch einer Chance haben und nur als Gegnerin für einen „Stay-Busy-Fight“ fungieren. Ihre letzten fünf Kämpfe verlor die 30-Jährige alle nach Punkten.

Obwohl DAZN die Fightcard aus München in den USA und Kanada überträgt, hat sich der Streaming-Gigant nicht die Rechte für Deutschland gesichert. Vielmehr wird hierzulande der Kampf exklusiv bei BILDplus übertragen (live ab 20:50 Uhr), was bereits zu Unmut bei vielen Boxfans führte. Hierfür ist das BILDplus-Abo notwendig (3,99 EUR in den ersten 12 Monaten, danach 7,99 EUR), welches monatlich kündbar ist. SkySports überträgt das Event live in Großbritannien.

Bunn, Radovan und Alisch auf WBSS-Final-Undercard Briedis vs. Dorticos!
5 (100%) 3 vote[s]