Briggs vs. Oquendo Kampfgebot nicht erreicht Purse Bid verschoben

Es wird eine neue Kampfversteigerung für Briggs-Oquendo geben in der Hoffnung dass Promoter tiefer in die Tasche greifen.

Die gestrige Kampfversteigerung für den Kampf Shannon Briggs vs. Fres Oquendo um den vakanten WBA-Titelkampf sah nur ein Höchstgebot in Höhe von 400.000 $ vor, leider zu wenig. Henry Rivalata von der Heavyweight Factory war der einzige Bieter der anwesend war. Leider hatte sein  Gebot nicht die entsprechende Mindesthöhe der WBA erfüllt und als solches war das Verfahren ungültig nun wird es ein zweites Purse Bid am 23. Februar geben.

Die WBA-Regeln besagen dass das erforderliche Mindestgebot für einen Schwergewichts-Titel Kampf 1 Million $ sind so wird es also nächste Woche eine zweite Kampfversteigerung im WBA-Hauptsitz in Panama City geben.

Ob ein oder gar mehrere Promoter nach Panama reisen bleibt abzuwarten.