Brähmer schlägt Konrad

Jürgen Brähmer gegen Konni Konrad - Kampf / Foto: Sebastian Heger

Vorzeitiger Sieg für Halbschwergewichts-Champion in Dresden!

Exklusive Fotos von unserem BOXEN1 Fotografen Sebastian Heger

Jürgen Brähmer bleibt Weltmeister im Halbschwergewicht. In Dresden verteidigte der Champion des Weltverbandes WBA seinen Titel souverän gegen Konni Konrad. Nach sieben geboxten Runden hatte Trainer Magomed Schaburow ein Einsehen mit seinem Schützling und gab vor Beginn der achten Runde den Kampf auf.

„Ich war viel frischer als bei meinem letzten Kampf, das konnte man ganz klar sehen. Ich wollte zeigen, dass zwischen Konni und mir ein großer Unterschied besteht. Boxerisch habe ich das gut gelöst“, befand Brähmer im Sieger-Interview.

Genau diesen Unterschied zeigte der 36-jährige Schweriner seinem 6 Jahre jüngeren Kontrahenten aus Köln von Beginn an auf. „Ich kam einfach nicht in den Kampf. Immer wenn ich einen Schlag gesetzt habe, konterte er mich aus“, so Konrads ehrliche Meinung im Nachhinein.

Der von Trainer Karsten Röwer betreute Brähmer nahm kaum Treffer hin, teilte hingegen aber ordentlich aus. Am Wirkungsvollsten in Runde sechs, als er Konrad mit seiner linken Schlaghand zum Kopf abkonterte und den Herausforderer auf den Hosenboden zwang.

Für Rechtsausleger Brähmer war es in der EnergieVerbund Arena die nunmehr fünfte Verteidigung des WBA-Gürtels und der insgesamt 47 Sieg in 49 Profikämpfen, bei 35 vorzeitigen Erfolgen.

Quelle: Team Sauerland