„BOXEN PUR AUF DEM FISCHMARKT“ – Ergebnisse aus Hamburg

Unter dem Motto „BOXEN PUR AUF DEM FISCHMARKT“ lud Universum Boxpromotion in Kooperation mit dem gemeinnützigen Verein „Kampf deines Lebens e.V. am gestrigen Abend nach Hamburg ein. Im Folgenden haben wir die wichtigsten Ergebnisse dieses Abends zusammengefasst.

Robert Harutyunyan – mit Technik wie aus dem Lehrbuch zum nächsten Sieg

Super-Federgewicht, Robert Harutyunyan zeigte erneut sein boxerisches Können und kontrollierte den Franzosen Matthieu Lehot (11-11-0, 0 KOs) über acht Runden. Mit deutlichen Schnelligkeitsvorteilen und für Boxfans schön anzusehendem, technisch sauberem Boxen dominierte der 30-jährige Hamburger das Geschehen im Ring über die komplette Distanz und gewann am Ende durch einstimmige Entscheidung der Punktrichter. Harutyunyan blieb damit weiterhin ungeschlagen und verbesserte seinen Kampfrekord auf 8-0-1, 3 KOs.

Agron Smakici siegt in Runde eins

Der in Zagreb, Kroatien geborene Hamburger Agron Smakici blieb auch in Profikampf Nummer 15 ungeschlagen und sicherte sich bereits in der ersten Runde den dreizehnten vorzeitigen Sieg seiner Profikarriere. Leider konnte der 1,98 Meter große Rechtsausleger nicht viel von seinem Können zeigen, da sein Gegner, Maksym Pedyra (14-15-1, 12 KOs) aus der Ukraine schon beim reinen Gedanken daran, einen Treffer zu kassieren, umzufallen schien. So kam es auch ohne klare Treffer zum Kampfabbruch als auch die Ecke Peryas dessen Unwilligkeit zum Kämpfen erkannte und das Handtuch fliegen ließ. Der Ukrainer kassierte damit seine neunte vorzeitige Niederlage in Folge.

Angelo Frank mit glücklichem Punktsieg

Nach einjähriger Pause traf der Hamburger Angelo Frank in einem auf acht Runden angesetzten Kampf auf den erfahrenen Giorgi Ungiadze (16-1-38, 6 KOs) aus Georgien.

Ugiadze, der von Beginn an der Aggressor war, konnte dank Franks höchst nachlässiger Defensivarbeit immer wieder klare Treffer landen. Bereits in Runde zwei hinterließ eine Linke des Georgiers deutliche Wirkung und ein angeschlagen durch den Ring stolpernder Frank, hatte Mühe sich über die Runde zu retten. Der 30-jährige Hamburger tat den ganzen Kampf über sein bestes, den nach vorne marschierenden Gegner mit kurzen Schlägen abzufangen, schaffte es aber zu keinem Zeitpunkt diesen nachhaltig zu beeindrucken. Das größte Problem allerdings war, dass Frank, sowohl nach eigenen Aktionen, als auch beim Rausgehen ständig die Hände fallen ließ und diesen Situationen viel zu leicht zu treffen war.

Nach acht geboxten Runden stimmten dennoch alle drei Punktrichter für einen aus der Nase und über dem linken Auge blutenden Angelo Frank (15-2-0, 9KOs). Ob es nun an der längeren Pause lag oder nicht, würde der Hamburger gut daran tun, an seiner Defensive zu arbeiten. Gegen einen schlagstarken Gegner wären die Punktrichter am gestrigen Abend wohl nicht zum Einsatz gekommen.

Weitere Ergebnisse des Abends

Schwergewicht Mohamed Soltby (16-2, 10 KOs) kassierte überraschend seine zweite Profi-Niederlage. Durch TKO in Runde 4 unterlag er Mirko Tintor (15-3-1, 8KOs) aus Bosnien und Herzegovina.

Im Super-Federgewicht der Damen bezwang die vom großen Roy Jones Jr. trainierte Frankfurterin, Ikram Kerwat (10-2-0, 5 KOs), die Serbin Marija Zivkovic (1-2-0) durch einstimmige Punktentscheidung.

Serge Michels jüngerer Bruder Fedor Michel siegte im zweiten Profikampf vorzeitig gegen Krisztian Kovacs (jetzt 4-8, 3 KOs). Cologne Boxing World Cup 2019 Gold-Gewinner im Mittelgewicht Osleys Iglesias aus Kuba siegte im Profidebüt vorzeitig gegen Malkhaz Sujashvili (10-8(7), 8 KOs). Mert Yildirim musste in der „Work Your Champ Arena“ seine zweite Niederlage in Folge hinnehmen.

„BOXEN PUR AUF DEM FISCHMARKT“ – Ergebnisse aus Hamburg
4.8 (95.38%) 26 vote[s]