Bob Arum erwartet einen Klassiker zwischen Lomachenko und Rigondeaux

Bob Arum erwartet einen Klassiker zwischen Lomachenko und Rigondeaux

Am kommenden Samstag stehen sich im Madison Square Garden zu New York erstmals in der Geschichte des Boxsports zwei Doppel-Olympiasieger in einem Kampf gegenüber. Der WM Kampf zwischen Lomachenko vs. Rigondeaux wird mit Sicherheit in die Analen der Boxgeschichte eingehen.
Am kommenden Samstag stehen sich im Madison Square Garden zu New York erstmals in der Geschichte des Boxsports zwei Doppel-Olympiasieger in einem Kampf gegenüber. Der WM Kampf zwischen Lomachenko vs. Rigondeaux wird mit Sicherheit in die Analen der Boxgeschichte eingehen.

Am Samstag stehen sich zwei der besten Boxer der Gegenwart in einem WM-Fight gegenüber

Doppel-Olympiasieger von Peking 2008 und London 2012 und amtierender WBO Super-Federgewichts-Weltmeister Vasyl Lomachenko
Doppel-Olympiasieger von Peking 2008 und London 2012 und amtierender WBO Super-Federgewichts-Weltmeister Vasyl Lomachenko

Am kommenden Samstagnacht kommt es erstmals in der Geschichte des Profi-Boxsports zu einem Duell zweier Doppel-Olympiasieger. Im ehrwürdigen Theater des Madison Square Gardens zu New York stehen sich der  amtierende WBO Super-Federgewicht-Weltmeister und der zweifache Olympiasieger von Peking 2008 (Federgewicht) und von London 2012 (Leichtgewicht) Vasyl Lomachenko (9-1-0, 7 KO-Siege) und der amtierende WBA-Super-Bantamgewicht-Weltmeister und der Olympiasieger von 2000 in Sydney (Bantamgewicht) und 2004 in Athen (Bantamgewicht) Guillermo Rigondeaux (17-0-0, 11 KO-Siege) in einem Kampf um die WBO Super-Federgewicht Krone gegenüber. Rigondeaux der zudem im Jahre 2001 in Belfast und 2005 in Mianyang  auch zwei Mal den Weltmeistertitel bei den Amateuren gewann und dreifacher Weltcup-Sieger bei den Amateuren war, ist für diesen Kampf von seiner normalen Gewichtsklasse dem Super-Bantamgewicht, gleich zwei Gewichtsklassen nach oben ins Super-Federgewicht aufgestiegen um diesen Kampf gegen Lomachenko, der seinerseits ebenfalls zweifacher Amateur-Weltmeister (im Jahre 2009 in Mailand und 2011 in Baku) und zudem im Jahre 2008 Europameister in Liverpool wurde, zu realisieren. Guillermo Rigondeaux vergibt dadurch circa 4 Kilo Gewicht.

Doppel-Olympiasieger und WBA Super-Champion Guillermo Rigondeaux
Doppel-Olympiasieger und WBA Super-Champion Guillermo Rigondeaux

Für Lomachenko, der seine letzten sechs Gegner allesamt vorzeitig durch KO besiegt hat, wird dieser Fight schon der dritte WM-Kampf in diesem Jahr sein,  während Rigondeaux im gesamten Jahr 2017 nur eine einzige Runde und im gesamten letzen Jahr 2016 nur ganze zwei Runden im Ring stand.

Der Veranstalter dieses Fights der Superlative, Bob Arum, einer der größten und bekanntesten Box-Promoter der Boxgeschichte, ist absolut begeistert von diesem Kampf und kann die Tage bis Samstagnacht kaum noch abwarten, um diese zwei Amateur-Legenden im Ring live zu erleben. Beide Boxer haben jeweils zwei olympische Goldmedaillen gewonnen und waren jeweils auch zwei Mal Amateur-Weltmeister und zudem sind beide auch jeweils ihren Gewichtsklassen amtierend Profi-Box-Weltmeister. Mehr Prädikate gabe es noch niemals vorher bei einem Boxmatch.

„Es geht stehen sich hier die zwei besten ehemaligen Amateur-Boxer unserer Zeit gegenüber. Ihre Errungenschaften bei den Amateuren hatte schon historische Dimensionen, bevor sie jemals Profis wurden“, erklärte Arum gegenüber ESPN Deportes.

„Rigondeaux gewann zwei olympische Medaillen, mehrere Weltmeistertitel und gilt als einer der besten Kämpfer aller Zeiten im Amateurboxen. Als Profi hat er neben der Aura der Unbesiegbarkeit gleich mehrere Weltmeistertitel vorzuweisen. Und als Rigondeaux war bereits aus Profi wurde, begann Lomachenko erst seine Karriere im Amateurboxen, wo er einer der prominentesten Kämpfer der Welt wurde, auch er gewann ebenso mehrere Weltmeistertitel als Amateur und zwei Goldmedaillen bei zwei Olympischen Spielen.“

Bob Arum, der größte und mächtigste Box-Promoter aller Zeiten, feiert am 8. Dezember, einen Tag vor dem denkwürdigen Fight dier beiden Box-Legenden gegeneinander, seinen 86. Geburtstag.
Bob Arum, der größte und mächtigste Box-Promoter aller Zeiten, feiert am 8. Dezember, einen Tag vor dem denkwürdigen Fight der beiden Box-Legenden, seinen 86. Geburtstag.

„Im Fall von Lomachenko können wir hinzufügen, dass er schon vor seinem zehnten Profikampf bereits zwei Weltmeistertitel errungen hat. Jetzt haben wir die Gelegenheit, diese beiden großen Fighter in einem Kampf gegeneinander zu sehen. Ein Kampf den alle Boxfans sehen wollten. Die Zuschauer am Samstag im Madison Square Garden werden Zeuge werden, wie einer der größten Boxer der kubanischen Boxschule und der wohl größte Boxer aus Osteuropa gegen einander antreten werden. Deshalb stufe ich diesen Kampf schon jetzt als einen der faszinierenden Kämpfe ein, die ich wohl jemals in meinem schon langen Leben sehen werde,“ sagt Bob Arum der am 8. Dezember, genau einen Tag vor dem Showdown der beiden Box-Größen, seinen 86. Geburtstag feiert.

Bob Arum glaubt nicht, dass das Alter oder Gewicht der Beiden einen Faktor im Kampf spielen wird.

„Die Frage des Altersunterschieds ist etwas, das man sowieso nicht ändern kann und auch was die Gewichtsunterschiede betrifft glaube ich nicht, dass dies so wichtig ist, denn für diesen Kampf müssen sich die Boxer am Freitag wiegen und müssen beide unter 58,97 Kilo bleiben und sie müssen sich nochmal am Morgen des 9. Dezembers wiegen, am Tage des Kampfes und dann darf das Gewicht von beiden 62,6 Kilo nicht übersteigen, „sagte Arum.

„Außerdem sind Lomachenko und Rigondeaux zwei Fighter mit einer sehr ähnlichen körperlichen Verfassung. Lomachenko verließ das Federgewicht, weil er in dieser Gewichtsklasse keinen richtigen Gegner mehr fand, also ging er in die Super-Federgewicht-Division, aber wenn er es unbedingt wollte könnte er morgen wieder im Federgewicht boxen. Deshalb, obwohl eine Gewichtsbeschränkung vorgegeben ist, glaube ich nicht, dass das Gewicht ein Problem sein wird, wenn beide am Tag des Kampfes in den Ring steigen werden.“

Bob Arum erwartet einen Klassiker zwischen Lomachenko und Rigondeaux
5 (100%) 53 votes