Artur Mann triumphiert in Polen: Punktsieg über Nikodem Jezewski

Im Hauptkampf des Abends der Polsat Boxing Promotions 5 Gala in Breslau, Polen konnte der Deutsche Artur Mann einen wichtigen Sieg erringen.

Artur Mann siegt in Polen!

Eigentlich beendete Cruisergewichtler Artur Mann (18-2(2), 9 KOs) seine Karriere als Berufsboxer schon vor vielen Monaten. Dann erhielt er jedoch die Chance, um die IBF-WM gegen den Letten Mairis Briedis zu boxen. Er nahm an – und verlor vorzeitig in der dritten Runde.

Wenige Zeit spät bekam der 31-jährige „Thunderman“ aus Hannover erneut ein Angebot, diesmal für einen Kampf gegen den Polen Nikodem Jeżewski (20-2(1)-1, 9 KOs), der bis dato nur gegen WBO-Weltmeister Lawrence Okolie verlor. Erneut nahm der Deutsche das Angebt an – und gewann in Polen den IBO Inter-Continental-Gürtel!

Beide starteten gut in den Kampf, wobei Mann die besseren Momente in den ersten Runden des Titelfights hatte. Der ehemalige Sauerland-Boxer boxte effektiver und konnte durch genauere Schläge die besseren Treffer erzielen.

Später jedoch wachte Jeżewski auf. Er wurde aktiver und lieferte starke Schläge. Seine Aktivität war jedoch nur von kurzer Dauer, sodass der Deutsche nach wenigen Runden wieder die Initiative übernahm.

In der achten Runde geriet Jeżewski in große Schwierigkeiten. Kurz vor dem Gong schlug Mann auf den Polen ein und setzte ihm schwer zu. Er überstand den Schlaghagel und versuchte zu klammern. Im Kampf über 10 Runden boxte Mann seinen Stiefel weiter, machte den Druck und hatte zumeist die besseren Momente.

Am Ende siegte der Deutsche einstimmig und verdient nach Punkten! Auf der Undercard siegte Osleys Iglesias Estrada, der seine Profikarriere bei Pit Gleims PGP Promotion startete, im fünften Kampf vorzeitig (KO Runde 1). Das Ausnahmetalent aus Kuba sicherte sich den IBO Youth Titel im Supermittelgewicht.

4.9/5 - (42 votes)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein