Anthony Joshua: „Ich habe nichts dagegen noch einmal gegen ihn zu kämpfen.“

Joshua vs Klitschko 11
Weltmeister Joshua bietet auf der Pressekonferenz Klitschko einen Revanche-Kampf an

Schon kurz nach dem größten Schwergewichts-Fight des 21. Jahrhunderts äußerste sich der alte und neue Weltmeister Anthony Joshua zu einem möglichen Revanchekampf: „Ich habe nichts dagegen, nochmal gegen ihn zu kämpfen, wenn er das möchte,“ antwortete Joshua auf eine diesbezügliche Frage eine Journalisten.

Wladimir Klitschko selbst wollte sich bei einem Interview direkt nach seiner Niederlage, das noch im Ring geführt wurde, zu einem möglichen Rückkampf noch nicht äußern. Klitschko: „Ich werde jetzt hier im Ring nicht erklären, wie es weitergeht“. „Geben Sie mir ein paar Tage oder auch ein paar Wochen. Jetzt muss ich mich erst einmal erholen.“

Klitschko sagte aber auch im gleichen Interview: „Natürlich haben wir in unserem Vertrag zu diesem Kampf beide eine Rückkampf-Klausel unterschrieben.“ Da kein Kampf in nächster Zeit ein ähnliches Interesse finden würde, ist anzunehmen, dass – sollte Klitschko zustimmen – es zu einer Zweitauflage dieses Kampfes kommen könnte. Promoter Eddie Hearn und die beteiligten TV-Anstalten hätten da sicher nichts dagegen und ein zweiter Kampf der Beiden würde auch sicher wieder jedes Stadion dieser Welt füllen.

Anthony Joshua: „Ich habe nichts dagegen noch einmal gegen ihn zu kämpfen.“
5 (100%) 21 vote[s]