Andy Ruiz: „Ich habe mein Feuer nicht verloren!“

Der IBF, WBO und WBA-Super-Champion erwartet, dass Anthony Joshua sich nicht auf einen Schlagabtausch mit ihm einlässt.

Möglicherweise erkennt man Andy Ruiz Jr. gar nicht mehr wieder, wenn er am 7. Dezember in Saudi-Arabien gegen Anthony Joshua in den Ring steigt.

Ruiz sagte am Samstag, als er am Ring saß um sich den Kampf zwischen seinem Landsmann Canelo Alvarez vs Sergey Kovalev anzuschauen, dass er mindestens 8 Pfund leichter sein wird als beim ersten Kampf gegen AJ, wenn er zum Rematch gegen Joshua am 7. Dezember in Saudi Arabien in den Ring steigen wird.

Andy Ruiz mit seinem Sparrings-Partner. Hier sieht man, dass er inzwischen schon immens abgenommen hat.

„Es geht mir in erster Linie nicht darum, viel Gewicht zu verlieren“, sagte Ruiz bei einem Interview mit dem Streaming-Portal DAZN, dass auch den WM-Kampf aus Saudi Arabien in die deutschen Wohnzimmer streamen wird. „Die Hauptsache für meine Gewichtsreduzierung ist, einfach nur die ganze Zeit über fit und aktiv zu bleiben. Ich habe auch meine Ernährung umgestellt, richtig zu essen ist mir jetzt ganz wichtig. Ich fühle mich jetzt noch stärker und noch beweglicher als beim ersten Kampf.“

Der 30-Jährige sieht schon schlanker aus als am 7. Juni, als er sich mit einem TKO-Sieg in der 7. Runde über Anthony Joshua, zum Weltmeister im Schwergewicht kürte.

Ruiz sagt, er wolle „ein bisschen leichter, ein bisschen schneller“ sein, wenn er erneut mit Joshua kämpft.

Ruiz sagt auch, dass er erwarte, dass Joshua dieses Mal „um ihn herum boxt“. Er glaubt, dass AJ dieses Mal eine andere Taktik wählt und versuchen wird ihn auf Distanz zu boxen. Er glaubt nicht das sich Joshua auf eine Schlägerei einlässt, wie er das beim letzen Mal getan hat.

„Ich wollte ein bisschen leichter sein, um schnellere Kombinationen schlagen zu können“, sagte Ruiz. „Ich glaube nicht, dass AJ – wie soll ich das sagen – sich mit mir messen wird. Wenn er das tut, dann noch besser. Aber ich habe an verschiedenen Stilen gearbeitet.“

Ihr erster Kampf dauerte bis in die siebte Runde, bevor der Ringrichter den Kampf, nach dem vierten Niederschlag von Joshua, zu Gunsten von Ruiz stoppte.

Die Taktik beider Boxer könnten sich für den Rückkampf jedoch erheblich unterscheiden, sagte Ruiz.

Trotz seiner zunehmenden Bekanntheit in der Boxwelt, als Folge seines Sieges gegen Joshua, sagt Ruiz, er habe sein Feuer nicht verloren.

„Ich muss noch viel mehr beweisen. Viele Leute sagen immer noch, dass es nur ein Glückstreffer war, mit dem ich AJ zu Boden schickte, aber das war es auf keinen Fall, Mann“, sagte Ruiz. „Ich habe so hart für diese Chance gearbeitet und ich werde meine Gürtel so schnell nicht mehr hergeben.“

Der Rückkampf zwischen Andy Ruiz jr vs. Anthony Joshua findet am 7. Dezember in Saudi Arabien statt.
Andy Ruiz: „Ich habe mein Feuer nicht verloren!“
4.6 (91.5%) 40 vote[s]