Andrew Tabiti: Dorticos braucht den KO gegen Briedis

Noch gut zweieinhalb Wochen bis zum großen WBSS Finale der zweiten Staffel im Cruisergewicht. Andrew Tabiti wagt eine erste Prognose.

Tabiti glaubt an Punktsieg für Briedis

Andrew „The Beast“ Tabiti bereitet sich grade auf sein Comeback vor, schaut aber auch interessiert nach Riga, wo am 21. März das Finale der WBSS im Cruisergewicht um die „Muhammad Ali-Trophy“ zwischen Mairis Briedis und Yuniel Dorticos stattfinden wird.

„Ich glaube, das Finale wird über die volle Distanz gehen und Briedis wird den Kampf gewinnen,“ glaubt Tabiti, der selber die Schlaghärte des Kubaners Dorticos zu spüren bekam, als er im vergangenen Juni im Halbfinalkampf in der 10. Runde nach einer schweren Rechten von Yuniel Dorticos K.O. ging. „Für mich war die Teilnahme an der WBSS eine sehr große Chance und eine Riesenerfahrung für meine Karriere,“ so der 30-jährige Amerikaner, der in Las Vegas lebt.

Die schwere Niederlage habe seine Ambitionen auf einen WM-Titelgewinn keineswegs geschmälert, so Tabiti, der von vielen Experten als eines der vielversprechendsten Talente im Cruisergewicht gesehen wurde.

Tickets für den Kampfabend und den Hauptkampf von Mairis Briedis vs. Yuniel Dorticos sind noch bilesuserviss.lv und WorldBoxingSuperSeries.com erhältlich und beginnen bei 29 EUR.

Das Finale wird in den USA live auf DAZN übertragen.

Text: WBSS

Andrew Tabiti: Dorticos braucht den KO gegen Briedis
5 (100%) 5 vote[s]