Am Samstag: WBO-WM Sergey Kovalev vs. Anthony Yarde

Am Samstag treffen im russischen Tscheljabinsk WBO-Weltmeister Sergey Kovalev und Herausforderer Anthony Yarde aufeinander!

Kovalev will Yarde für dessen Aussagen im Ring strafen

Kommenden Samstag ist es soweit. Für den Briten Anthony Yarde (18-0, 17 KOs) geht am Wochenende ein Traum in Erfüllung, wenn er auf den amtierenden Weltmeister nach Version der WBO Sergey „Krusher“ Kovalev (33-3-1, 28 KOs) trifft. Kovalev, der derzeit in der unabhängigen Weltrangliste BoxRec die Nummer 1 im Halbschwergewicht ist, wird seinen WM-Titel dabei erstmals in dessen Heimatstadt Tscheljabinsk, im „Traktor Sport Palace“, gegen Pflichtherausforderer Yarde verteidigen.

Für den 28-jährigen Yarde bedeutet dieser Kampf zudem die erste große Titelchance, nachdem er von seinen insgesamt 18 Gegnern 17 vorzeitig in den Ringstaub befördern konnte. Und doch wird es für Yarde am Samstag ein ordentlicher „Step up“ werden, denn ein Kaliber á la Kovalev stand dem Mann aus Ilford bisher noch nicht gegenüber, wenngleich er dem 36-jährigen dessen Karriereende mittels Knockout-Sieg versprochen hat.

Der WM-Kampf der beiden Halbschwergewichte sorgte bereits im Vorfeld für eine Vielzahl Provokationen, vor allem von Seite des Briten, und fachte das Event damit umso mehr an. „Ich werde ihm zeigen, wer hier der Boss ist“, verkündete Kovalev erst kürzlich in einem Interview mit BT Sport. „Er kann sagen was er will, aber sagen und tun sind zwei verschiedene Dinge. Ich habe Typen wie ihn satt. Er wird für alles was er gepostet und gesagt hat bezahlen. Er ist nur ein Junge, kein Löwe. Er ist ein kleines Kätzchen!“

Anthony Yarde: Kovalev ist nervös!

In Großbritannien geht man derweil vom großen „Upset“ aus. Nicht nur zuletzt Promoter Frank Warren attestiert seinem Schützling einen Sieg über den mehr als erfahrenen WBO-Weltmeister, der in seiner Karriere auch Titelträger der WBA und IBF war. „Es ist eine fantastische Möglichkeit für Anthony und er hat sich diese Chance durch seine Arbeit hin zur Nummer 1 im Ranking verdient. Er hat gezeigt, wie gut vorbereitet er ist, um in Kovalevs Wohnzimmer zu boxen und seine Überlegenheit zu demonstrieren“, so Warren.

Und auch Anthony Yarde selbst kann kurz vor dem Fight nicht an sich halten, wirft Kovalev gar Nervosität vor – sehen so die Psychospielchen des Briten aus? Denn geht es nach Yardes Empfinden, so wollte sich Kovalev durch einen eventuellen Kampf gegen den mexikanischen Superstar Saul „Canelo“ Alvarez, der ihm mehrere Millionen eingespielt hätte, aus der Affäre ziehen und den Pflichtkampf somit umgehen. Zum Kampf kam es dann jedoch bekanntlich nicht, sodass Yarde die sich ihm nun bietende Chance nutzen will.

Gegenüber BT Sport sagte Yarde zuletzt: „Mir kommt es so vor, als wöllte er gar nicht wirklich gegen mich boxen. Er denkt sich ‚dieser Kerl hat erst 18 Profikämpfe, er hatte nur 12 Amateurkämpfe und ich bin der zukünftige Hall of Fame Boxer, ich kann diesen Jungen nicht kommen und mich schlagen lassen.‘ Aber genau das wird passieren! Ich fühle, dass es das ist, was ihn nervös macht. Ich bin nur ein Junge aus London, der mit 19 mit dem Boxen angefangen und sich nach oben gearbeitet hat.“

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wird sich zeigen, ob Yarde schon bereit für die Weltspitze ist. Der WBO-WM-Kampf im Halbschwergewicht wird in Deutschland auf ranFIGHTING übertragen. In den USA ist der Kampf auf ESPN+ empfangbar, in Großbritannien auf BT Sport.

Außerdem auf der Undercard

  • Aleksei Papin vs Ilunga Makabu
  • Evgeny Romanov vs TBA
  • Eduard Skavynskyi vs Idd Pialari
  • Akzhol Sulaimanbek Uulu vs Abdulaziz Kunert
  • Erzhan Turgumbekov vs Heorhii Lashko
  • Meiirim Nursultanov vs Artur Osipov
  • Enriko Gogokhia vs TBA
  • Grigory Varasyan vs Alexey Tukhtarov
Am Samstag: WBO-WM Sergey Kovalev vs. Anthony Yarde
4.9 (97.78%) 9 vote[s]