Am Samstag: Volles Box-Programm auf SPORT1!

An diesem Samstag können sich die SPORT1-Zuschauer auf einen besonderen und actionreichen Kampfabend freuen: Bei der Box-Gala von Team Sauerland in der Gummersbacher Schwalbe-Arena steigen nicht nur die vier Top-Leute Abass Baraou, Deniz Ilbay, Denis Radovan und Leon Bunn in den Ring, sondern auch die vier verbliebenen Kandidaten der Box-Castingshow „SPORT1: The Next Rocky“.

Deniz Ilbay im SPORT1-Exklusivinterview: „Ich habe die Schlagkraft eines Schwergewichtlers“

Im Hauptkampf des Abends trifft der ungeschlagene Abass Baraou in seinem vierten Profiduell auf den erfahrenen Armenier Sasha Yengoyan, der bislang 41 seiner insgesamt 47 Kämpfe für sich entscheiden konnte.  Keine einfache Aufgabe für den Shootingstar aus Oberhausen, der sich mit einem weiteren Sieg für einen internationalen Titelkampf empfehlen will.

Auf ein Heimspiel in Gummersbach können sich die beiden Kölner Deniz Ilbay und Denis Radovan freuen. Für Sauerland-Neuzugang Ilbay (20-1) geht es gegen seinen Kontrahenten Denis Krieger (14-6-2) um den Deutschen Meistertitel im Weltergewicht. „Ich will das, was andere nicht geschafft haben, schaffen: Ich will den Kampf vorzeitig beenden“ sagt Ilbay im exklusiven SPORT1-Interview und erläutert sein Erfolgsrezept: „Ich bin nicht der große Draufhauer. Meine K.o.-Siege entstehen immer aus dem Kampf heraus. Wenn ich sehe, dass er taumelt, versuche ich ihn auszuknocken. Ich sehe nicht so muskulös aus, aber meine Schlagwerte sagen andere Dinge. Ich habe schon die Schlagkraft eines Schwergewichtlers.“

Radovan will in seinem zwölften Profikampf seine weiße Weste gegen Ronny Mittag behalten, genauso wie die Frankfurter Halbschwergewichts-Hoffnung Leon Bunn, der als klarer Favorit gegen Yannick Ngaleu aus Frankreich in den Ring steigt.

Halbfinals von „SPORT1: The Next Rocky“: Arton, Serdar, Enis und Ronny im Rampenlicht

Über 150-Box-Talente haben sich bei „SPORT1: The Next Rocky“ beworben, nach Casting und Bootcamp sind noch vier davon im Rennen: Arton Berisha aus München, Serdar Kurun aus Hannover, Enis Agushi aus Bad Neuenahr-Ahrweiler und Ronny Lopez Lopez aus Halle an der Saale stehen im Halbfinale der Box-Castingshow und träumen weiter von einer großen Boxkarriere.

Foto: SPORT1

In den anstehenden Duellen brauchen die Kandidaten gute Nerven, denn sie kämpfen erstmals live vor TV-Kameras und sind nur noch zwei Siege von einem Profiboxvertrag bei SPORT1 entfernt. Im ersten Halbfinale kommt es zum Duell zwischen Arton Berisha und Serdar Kurun. Berisha hat acht erfolgreiche Profikämpfe auf dem Konto, für Kurun ist es dagegen das Profidebüt. Trotz der größeren Erfahrung sieht Jury-Mitglied Tobias Drews Berisha nicht zwingend im Vorteil: „Serdar ist unser Nachrücker, der für den verletzten Rustam Shamilov einspringt. Das wird für Arton jetzt eine andere Aufgabe, aber nicht unbedingt eine leichtere, weil Serdar ein völlig anderer Boxer-Typ ist: Er ist leichter, beweglicher und schneller als ein großer Mann wie Rustam. Das könnte ein Vorteil für Serdar sein.“

Foto: SPORT1

Im zweiten Halbfinale hat Enis Agushi, der in Köln trainiert und dabei unter anderem auch ein Sparring mit Deniz Ilbay absolviert hat, einen kleinen Heimvorteil gegenüber Ronny Lopez Lopez. Jury-Mitglied Nick Trachte ist von Enis sehr angetan: „Er war bei mir von Anfang an ein Anwärter auf die vier Plätze. Ein Typ, der am Boden geblieben ist. Enis ist jemand, mit dem man sich identifizieren kann, weil er einen respektvollen Umgang pflegt und ein fairer Sportsmann ist.“ Bei Ronny ist Trachte sehr gespannt, ob er seine starken Leistungen im Training auch im Kampf umsetzen kann: „Es gibt viele Sparrings-Weltmeister und im Ring mit TV-Kameras und vielen Zuschauern sieht es dann anders aus. Aber er hat sich ja auch schon in ein paar Profiboxkämpfen bewiesen.“ Bislang hat Ronny fünf siegreiche Profikämpfe bestritten, Enis sechs.

Schwergewichts-Showdown zwischen Wilder und Fury in L.A. in der Zusammenfassung

Im Staples Center in Los Angeles kommt es zum Schwergewichts-Showdown zwischen dem amtierenden WBC-Weltmeister Deontay Wilder und Herausforderer Tyson Fury. Beide Boxer sind in ihrer langen Profikarriere noch ungeschlagen und haben beachtliche K.o.-Quoten vorzuweisen. Im Duell der beiden Hünen steht einiges auf dem Spiel, denn der Sieger hat gute Chancen auf einen Titelvereinigungskampf gegen Superstar Anthony Joshua. Als Kommentator ist Tobias Drews im Einsatz.

Text: SPORT1

Am Samstag: Volles Box-Programm auf SPORT1!
5 (100%) 17 vote[s]