Am Samstag: Beltran und Pedraza kämpfen um Chance auf Duell mit Lomachenko

Neben dem packenden Kampf im Main Event wird auch WBO-Champion Isaac Dogboe in der Gila River Arena in Glendale in Aktion sein.

Kampf um WM-Titel – und „Loma“

Noch sind WBO Leichtgewichts-Weltmeister Raymundo Beltran und Jose Pedraza überhaupt nicht gegeneinander in den Ring gestiegen, da verkündete Promoter Bob Arum von Top Rank schon, dass beide bereits einen Vertrag für ihren womöglich nächsten Kampf unterschrieben haben, und der geht gegen keinen geringeren als Vasyl „Hi-Tech“ Lomachenko! Natürlich gilt dieser Vertrag nur für den Sieger des Duells am Samstag, welches im US-Bundesstaat Arizona über die Bühne gehen wird.

„Der Sieger des Kampfes kämpft gegen (Vasyl) Lomachenko – beide haben dafür einen Vertrag unterschrieben“, so Arum gegenüber Boxingscene.com

Doch wenn man die Zukunft für eine Weile ausblendet, dann bietet dieser Kampf alleine schon genug Brisanz, um die Herzen der Boxfans höher schlagen zu lassen. Immerhin ist dies der Boxsport-Klassiker schlechthin, nämlich Mexiko vs. Puerto Rico. Und wenn das nicht schon genug wäre, sind die Geschichten der involvierten Kämpfer darüberhinaus noch sehr interessant und lassen vermuten, dass beide nichts herschenken werden.

Der 37-jährige Beltran gewann erst im Frühjahr den WBO-Titel – der erste WM-Gürtel seiner Karriere. Für ihn dürfte es die letzte Chance sein, nochmal an einen großen Zahltag zu kommen. Dem rund 8 Jahre jüngere Pedraza hingegen gelang es schon deutlich früher Weltmeister zu werden. Seinen IBF-Titel im Super-Federgewicht verlor im vergangenen Jahr jedoch durch KO gegen Gervonta Davis. Demnach will sich Pedraza in der für ihn neuen Gewichtsklassen beweisen und zeigen, dass die Niederlage nur ein Ausrutscher war.

Isaac Dogboe vor erster Titelverteidigung

Ghanas neue Boxhoffnung Isaac Dogboe wird den ersten der zwei WM-Kämpfe an diesem Abend bestreiten. Gegen den (auf dem Papier zumindest) 15 cm größeren Japaner Hidenori Otake muss der 23-jährige Jungspund beweisen, dass sein grandioser Erfolg über Jessie Magdanelo Ende April, bei dem sich Dogboe dessen WM-Titel im Super-Bantamgewicht sicherte, keine Eintagsfliege war und man auf längere Zeit mit ihm rechnen kann. Otake wurde in seiner gesamten Profikarriere noch nie gestoppt, weshalb sich der junge Weltmeister am Samstag wohl in Geduld wird üben müssen.

Im Rahmenprogramm der Veranstaltung wird außerdem Mikaela Meyer, die die USA 2016 bei den Olympischen Spielen vertrat, in den Ring steigen. Sie trifft auf Edina Kiss.

Am Samstag: Beltran und Pedraza kämpfen um Chance auf Duell mit Lomachenko
5 (100%) 1 vote[s]