Am Freitag: Große Box-Gala in der Royal Albert Hall

Zum ersten Mal seit 2012 wird in der legendären Londoner Konzerthalle wieder ein Box-Event stattfinden. Anthony Yarde, Liam Williams und Schwergewichtshoffnung Daniel Dubois werden sich dort u.a. die Ehre erweisen. 

KO-König Yarde gegen alten Bekannten 

Für diesen sehr speziellen und geschichtsträchtigen Austragungsort sollte natürlich auch eine entsprechende Card präsentiert werden. Promoter Frank Warren hat demnach zu seinem großen Talent im Halbschwergewicht gegriffen. Dabei handelt es sich um Anthony Yarde (17-0-0, 16 KOs), der schon seit längerem auf dem Sprung in höhere Gefilde seiner Gewichtsklasse steht. Der 27-jährige hat bis auf einen Kampf alle vorzeitig gewonnen und trägt seit 2017 den WBO Inter-Continental Title, welcher ihn im dortigen Ranking auf Position 1 bugsiert hat. 

Bevor man aber einen Kampf gegen WBO-Weltmeister Sergey Kovalev anstrebt, steht nun erstmal ein anderer Gegner vor der Tür. Mit dem US-Amerikaner Travis Reeves (17-3-2, 7 KOs) trifft er – aus deutscher Sicht – auf einen alten Bekannten. Reeves boxte im letzten Jahr in Hamburg gegen Karo Murat, wo er sich gut verkaufte und nur ganz umstritten aufgrund eines fragwürdigen Abbruchs den Kürzeren zog. Ob dies allerdings der ganz große Test für Yarde wird, bleibt abzuwarten. 

Williams vor Titelverteidigung

Liam Williams (links) bei seiner knappen Niederlage gegen Landsmann Liam Smith.

Nach seinem Glanzauftritt im Dezember ist auch Liam Williams (19-2-1, 14 KOs) am Start. Den dort gewonnenen British Title im Mittelgewicht wird er zum ersten Mal aufs Spiel setzen. Mit Joe Mullender (11-2-0, 5 KOs) aus Essex steht ihm dabei ein eher unbeschriebenes Blatt gegenüber. Williams wechselte im letzten Jahr das Trainerteam und wird nun von Dominic Ingle betreut. Der Weltklasse-Coach hatte einen sichtlich positiven Effekt auf den 26-jährigen, was sich im TKO-Sieg über Mark Heffron widerspiegelte. 

Dubois gegen „Riese“ Cojanu

Auch die schweren Jungs werden am Freitagabend zu sehen sein. Englands derzeit wohl größte Schwergewichtshoffnung – Daniel Dubois (9-0-0, 8 KOs) – wird sich einer durchaus unangenehmen Aufgabe gegenübersehen. Der 2,02 m große Rumäne Razvan Cojanu (16-5-0, 9 KOs) ist bekannt dafür, dass er den Kampf ein stückweit vermeidet und seine Kontrahenten gerne mimisch und verbal provoziert. Zuletzt ging er so über die kompletten 12 Runden gegen Dubois’ Landsmann Nathan Gorman. Dieser könnte im übrigen schon bald als Gegner für Dubois in Frage kommen. Warren hatte kürzlich verkündet, dass es noch 2019 zum Duell der Talente kommen wird. 

Neben den erwähnten Kämpfen kommt es noch zu einem weiteren Aufeinandertreffen um den British Title. Johnny Garton (23-1-1, 10 KOs) verteidigt seinen Gürtel im Weltergewicht gegen Chris Jenkins (20-3-2, 8 KOs). 

Am Freitag: Große Box-Gala in der Royal Albert Hall
5 (100%) 11 vote[s]